Forza Horizon 5 - Test: Habt ihr was anderes als den neuen König der Rennspiele erwartet?

Forza Horizon 5 ist Fahr- und Spielspaß pur, in unserem Test lest ihr mehr zum neuen Rennspiel.

Eine wunderschöne Spielwelt trifft auf kurzweiliges, unkompliziertes Gameplay und massenhaft Inhalte. Der neue König unter den Rennspielen.

Forza Horizon 5! Kauft es. Spielt es. Liebt es! Wie... ihr wollt noch mehr als das hören? Na gut, aber für alle, die bereits die Vorgänger verschlungen haben, muss ich im Grunde nicht viel mehr als das sagen. Es ist Forza Horizon, wie ihr es kennt - jetzt noch umfangreicher, noch besser und mit noch mehr kreativem Spielraum. Macht es überhaupt was falsch oder nicht so gut? Kaum... und wenn, dann sind das eher Kleinigkeiten, zum Beispiel, dass es einmal mehr ein Weilchen dauert, bis ihr die Schnellreise für die gesamte Karte freigeschaltet habt oder dass ich nach wie vor keinen Radiosender für eigene MP3s einrichten kann.

Als frisch gebackener UK-Superstar aus Forza Horizon 4 geht es diesmal nach Mexiko. Ein wunderschönes Land, das Playground Games in Teil fünf zu einer riesengroßen Spielwiese für euch macht. Erneut gibt es eine ganze Menge zu entdecken, während ihr Stück für Stück neue Festivals aufbaut, die verschiedenen Regionen erkundet und immer mehr zu tun bekommt. Neue Rennen, neue Bonustafeln, Scheunenfunde und und und. Ihr schaltet tausende Auszeichnungen frei, kauft neue Autos oder bekommt sie als Belohnung, leistet euch neue Spielerhäuser, es gibt Playlists und Seasons... ich könnte noch eine Weile weitermachen. Langeweile ist in Forza Horizon 5 ein Fremdwort. Das, was hier von Beginn an drinsteckt, reicht aus, um euch Wochen, wenn nicht Monate zu beschäftigen.

Mexiko begeistert in Forza Horizon 5

Allein die Spielwelt ist so wunderbar abwechslungsreich umgesetzt, dass es eine Freude ist, jede Ecke zu entdecken. Vom Gipfel eines Vulkans bis hin zu Stränden, Wüsten, dem tiefstem Dschungel und zu einer malerischen Stadt, die im typisch mexikanischen Stil gehalten ist und ganz anders und einladender wirkt als moderne Metropolen mit ihren Hochhäusern. Und dabei geht's nicht alleine um Abwechslung, sondern ebenso um die Qualität. Das Wort fotorealistisch möchte ich gerne vermeiden, aber das alles hier sieht einfach fantastisch aus. Wenn ihr abseits der zahlreichen Straßen mitten durch die Gegend brettert, seht ihr so viel Vegetation, dass es je nach gewählter Perspektive tatsächlich schwierig ist, noch viel vor euch zu sehen. Kakteen fliegen um euch herum, kleinere Bäume, lose Steinmauern, Leitplanken... gerade das ist für mich ungewohnt, da ich zuletzt erst Forza Horizon 3 spielte und da vor allem die beiden Letzteren noch unüberwindbare Hindernisse waren. Aber okay, dann kann ich sie in Kurven eben nicht mehr zum Abbremsen verwenden.

Forza_Horizon_5_Spielwelt
Die Spielwelt in Forza Horizon 5 ist riesig und wunderschön umgesetzt.

Egal, ob es verschiedene Wettereffekte, Tageszeiten und so weiter sind, ihr bekommt so viele schöne Panoramen zu sehen, die Weitsicht ist enorm und es herrscht stets das Gefühl, ein riesiges und natürlich ineinander übergehendes Stück Land zu befahren, das euch ab einem bestimmten Punkt nicht mehr loslässt. Nur noch ein Rennen, nur noch eins... zehn Events später der gleiche Gedanke. Es ist einfach diese perfekte Länge der Rennen - in den meisten Fällen sind es wenige Minuten -, die einen exakt dazu verleitet. Und das mit Erfolg. Anders gesagt: Es ist der altbekannte Gameplay-Loop aus den Vorgängern und es ist hier nicht anders. Eine große Spielwiese voller Möglichkeiten, voller Rennen, voller Aktivitäten.

Dazu kommt der Car-Porn-Faktor, der die Serie seit ihren Anfangstagen ausmacht. Autos, massenhaft Autos! Und das ist in Teil fünf natürlich nicht anders. Hunderte Wagen von was weiß ich wie vielen Herstellern sind im Spiel, weitere folgen nach Release. Zum Beispiel direkt zum Launch der legendäre DeLorean DMC-12, den ihr über die Festival-Playlist freischalten könnt. Und dort, wo ihr mit dem im Spiel hinfahren könnt, braucht ihr ebenso wenig Straßen. Düst wohin auch immer ihr möchtet, es hält euch keiner auf. Für jeden ist hier was dabei, egal ob ihr nach eurem aktuellen Auto sucht, das ihr im echten Leben fahrt - natürlich sind nicht alle Modelle vertreten, mein aktueller fahrbarer Peugeot-Untersatz zum Beispiel nicht -, oder nach eurem Traumauto sucht, das ihr in echt wohl nie bekommt. Ihr sammelt sie, ihr schraubt an ihnen herum (wenn ihr möchtet), ändert die Lackierung oder macht es euch zur Fast-Lebensaufgabe, alle Vehikel im Spiel mit dem Fotomodus abzulichten.

Forza Horizon 5 ist kreativer als je zuvor

Und das sind alles nur die offiziellen Aktivitäten, Forza Horizon 5 lässt euch kreativer sein als je zuvor. Zum einen habt ihr nach wie vor die Möglichkeit, bei jedem Startpunkt eines Rennens ein eigenes Event zu erstellen. Fahrt los und markiert so die Strecke, platziert Kontrollpunkte und dekoriert euren Kurs mit hunderten möglichen Objekten, von Rampen bis hin zu Gebäuden. Eure Strecke mit großen Fußbällen vollpacken? Kein Problem! Ein paar Dinos bei Nacht für eine angemessene Gruselstimmung am Wegesrand im Dschungel platzieren? Aber klaro! Ob kleine Kurse oder ewig lange Strecken, alles ist machbar.

Hinzu kommen vier verschiedene Arenen und das EventLab, ein Set an Tools, das denen ähnelt, die Playground Games verwendet. Und das gilt nicht allein für diese mit ihren unsichtbaren Mauern eher begrenzten Arenen, sondern für jede Strecke. Ihr platziert unter anderem Objekte und könnt ein mehr oder minder komplexes Regelwerk mit unterschiedlichen Auslösern, Variablen und Dingen, die darauf folgen, festlegen. Ihr könnt zum Beispiel riesige Bowling-Pins platzieren und eine Art Bowling-Spiel machen. Oder einfach einstellen, dass beim Passieren eines Kontrollpunktes ein bestimmter Sound abgespielt wird. Wie simpel oder wie komplex es ist, entscheidet ihr. Playground sagt, es gibt vielfältige Möglichkeiten, wobei solche Regeln mit x Variablen und so weiter eher nicht mein Ding sind. Ich baue lieber ein paar einfache Kurse und überlasse solche Dinge anderen. Insofern bin ich gespannt, was die Community hier mit der Zeit zusammenbastelt.

Forza_Horizon_5_Aussicht
Immer wieder habt ihr in Forza Horizon 5 schöne Aussichten, die dazu einladen, in den Fotomodus zu wechseln.

Letzten Endes versorgt Playground Games hier seine Fans exakt mit dem, was sie erwartet haben. Der Name des Studios passt zur Reihe wie die Faust aufs Auge. Forza Horizon 5 verkörpert einmal mehr diese Pick-up-and-play-Mentalität, die ich an der Serie so liebe. Ein paar Rennen und Runden drehen, wenn ihr gerade 20 Minuten Lust und Zeit habt? No problemo. Passt nur auf, dass daraus keine Stunden werden, wenn ihr eigentlich was anderes vorhabt. Es nerven sogar keine Logos mehr beim Spielstart, jedenfalls nach dem allerersten Ausflug ins virtuelle Mexiko. Ihr seht nur einen kleinen Infoscreen und kommt dann direkt zum Startbildschirm, ohne ewig lange Wartezeiten und ohne dass ihr gefühlt zum 100. Mal das Logo von Playground Games oder den Xbox Game Studios angucken müsst. Nichts gegen euch, liebe Unternehmen, aber irgendwann ist's auch mal gut.

Ein weiterer Punkt, der für die Attraktivität dieses Spiels spricht, ist seine Einfachheit. Die traditionelle Einführungsfahrt zu Beginn lässt euch verschiedene Autos durch einzelne Regionen lenken, ihr erhaltet einen ersten Eindruck davon, wie sich die Wagen steuern. Und das ist weitestgehend unkompliziert und fühlt sich fantastisch an, wobei am Ende doch jedes Vehikel sein ganz eigenes Biest ist und gezähmt werden möchte. Feinfühligkeit ja, aber nicht zu sehr. Ihren arcadigen Hintergrund gibt die Reihe definitiv nicht auf, wenngleich ein gewisses Maß an Realismus vorhanden ist. Verschiedene Untergründe haben zum Beispiel Auswirkungen auf das Fahrverhalten. Wenn etwa der Wasserstand je nach Jahreszeit höher oder tiefer ist, bremst euch das mal mehr, mal weniger ab. Und auf Straßen ist die Bodenhaftung natürlich am besten. Apropos Jahreszeiten. Die sind erneut mit dabei und wechseln wöchentlich. Es ist nicht nur heiß oder feucht, ihr rast durch Sandstürme, die die Sicht deutlich einschränken, während in der Sturmsaison Tropenstürme um euch herum wüten, Bäume kräftig durchschütteln, massig Regen gegen eure Windschutzscheibe prasseln lassen und Blitze um euch herum einschlagen. Ein tolles Erlebnis.

Forza Horizon 5 Test - Fazit

Es ist ein spielerisches und visuelles Feuerwerk, das Playground Games hier zündet. Einsteigen, nicht groß nachdenken, Gas geben und Spaß haben. Wenn ein Rennspiel das mit Perfektion verkörpert, dann ist es die Forza-Horizon-Reihe - und Forza Horizon 5 ist der unbestrittene neue König des Genres. Nichts für Verfechter eines realistischen Rennerlebnisses, sondern für alle, die ohne große Komplexität ihrer Leidenschaft für schnelle Autos nachgehen, eine wunderschöne Welt erkunden und sehr, sehr lange was zu tun haben möchten. Playground bietet euch hier für euer Geld ein enorm umfangreiches Paket, lässt die Spieler und Spielerinnen sich noch mehr kreativ austoben und es versprüht von der ersten Sekunde an einfach Spaß und gute Laune. Zugegeben, in manchen Momenten fühle ich mich ein wenig erschlagen von all den Aktivitäten, Auszeichnungen und möglichen Freischaltungen, aber der Nebeneffekt davon ist, dass es eben immer was zu tun gibt. Wenn ihr die Vorgänger liebt, könnt ihr bedenkenlos zugreifen. Und wenn ihr zum ersten Mal reinschauen möchtet, gibt es keine bessere Gelegenheit als Forza Horizon 5, um das zu tun. Jedenfalls bis Forza Horizon 6 kommt.

Unsere Wertungsphilosophie

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (61)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (61)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading