Funcom: 7 Mio. Einnahmen im 1. Quartal

Age of Conan geht es besser

Entwickler Funcom meldet für das erste Quartal 2009 einen Umsatz von sieben Millionen US-Dollar. Obwohl das weniger ist als im vorangegangenen Quartal, ist man dennoch zufrieden.

Gute Nachrichten gibt es bezüglich Age of Conan zu vermelden. Laut Funcom stieg die Zahl der neuen Accounts im Vergleich zum vierten Quartal des letzten Jahres, ebenso verzeichnete man eine höhere Aktivität im Spiel.

Weniger gut sah es hingegen bei Anarchy Online aus. Hier fielen die Einnahmen leicht ab.

Zufrieden zeigt sich Funcom derweil auch mit den ersten Reaktionen auf das kommende MMO The Secret World.

Entsprechend zuversichtlich blickt man in die Zukunft. Das Abschneiden im zweiten Quartal hängt aber erneut hauptsächlich alleine von Age of Conan ab.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading