Gamestop vs. Wall Street könnte ein Hollywood-Film werden

The Wolf of Gamestop.

  • Die Verwicklungen zwischen Gamestop und der Wall Street könnten als Film erscheinen
  • MGM hat dafür die Rechte am Buch "The Antisocial Network" gekauft
  • Das thematisiert, wie Reddit-User die Aktienkurse von Gamestop in die Höhe trieben

In Hollywood gibt es nun offenbar Pläne, einen Film aus den aktuellen Entwicklungen zwischen Gamestop und der Wall Street zu machen. In den letzten Wochen hatten Aufrufe auf Reddit dafür gesorgt, dass die Aktienkurse des Spielehändlers durch die Decke gingen und so Chaos an der Börse ausgelöst.

Alles begann auf Reddit, genauer gesagt im Subreddit WallStreetBets, wo zahlreiche User den Handel mit Gamestop-Aktien befeuerten und mit Leerverkäufen dann tatsächlich den Kurs des Unternehmens immer weiter durch die Decke trieben. Dadurch veränderte sich die Dynamik an der Wall Street auf einen Schlag, ganz entgegen vorheriger Prognosen der Hedgefonds - das könnt ihr aber alles noch genauer in unserem Beitrag zur Gamestop-Geschichte nachlesen.

Diese Story, so heißt es, soll nun in Zukunft auf der großen Kinoleinwand landen. Wie Deadline berichtet, hat das Filmstudio MGM die Rechte an der Buchvorlage mit dem ironischen Titel "The Antisocial Network" von Ben Mezrich erworben, um in Zukunft einen Blockbuster daraus zu machen. Dabei handelt es sich laut Deadline um eine Story über "eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Amateur-Investoren, Gamern und Internet-Trollen, die die Wall Street in die Knie zwangen."

David gegen Goliath... die Geschichte, wie eine Horde Gamer Aktien-Spezialisten austrickste und sämtliche Prognosen zerstörte, ist aber auch der Stoff, aus dem Blockbuster gemacht sind, oder? Power to the Players - ja, das stimmt in diesem Fall vielleicht wirklich...

Die Originalgeschichte ist aber natürlich auch etwas ambivalenter als eine reine Außenseiter-Story, denn ähnlich wie schon beim Facebook-Film "The Social Network" oder wie immer im Leben ist es nicht ganz schwarz-weiß. Klar, man fiebert mit den Rebellen mit, die Rede ist hier aber eben nicht nur von Internet-Freiheitskämpfern, sondern auch von Trollen, die sich einfach nur einen Scherz erlauben wollten - der hat allerdings ganz schön eingeschlagen -, auf jeden Fall Respekt dafür!

Ich schätze, es wird wohl noch etwas dauern, bis wir die Geschichte Gamestop vs. Wall Street auf der Kinoleinwand sehen dürfen. Potenzial hat sie aber.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading