Gears of War 3: Epic peilt 30FPS an

Detail über Bildrate

Epics Cliff Bleszinski hat erklärt, dass der Entwickler eine Bildrate von 30FPS für Gears of War 3 anpeilt. Vor die Wahl zwischen Detail und hoher Bildrate gestellt, entscheide man sich lieber für erstere Option. Das berichtet CVG.

„Unser Ziel sind und bleiben 30FPS. Wenn man uns nach 60 fragt, sagen wir immer, dass wir lieber bei 30 bleiben und etwas Extra-Saft haben, um mehr auf den Bildschirm zu packen“, so Bleszinski.

Damit reagierte der bekannte Designer auf eine holprige Übersetzung aus einem russischen Magazin, die gestern im Netz aufgetaucht war. Hier wurde darüber spekuliert, dass der Entwickler Abstriche bei der Bildrate zugunsten gewisser Effekte, wie zum Beispiel Multi-Layered-Shadows, Partikel und in Echtzeit veränderbarer Spielumgebungen, machen würde.

Auch wenn die Übersetzung des Magazins schlecht sei, so sei doch der Teil mit den 30FPS korrekt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading