Genshin Impact feiert mit Events das "echte" Drachengrat: die Alpen

Die eisige Schneeregion in Teyvat kam letztes Jahr zum Spiel hinzu und ist an die europäischen Alpen angelegt. Dazu gibt es jetzt Live- und Online-Events

Drachengrat ist die eisige Region voller schneebedeckter Berge und klirrender Kälte, die genau vor einem Jahr auf die Genshin-Karte kam. Angelehnt ist die Geburtstags-Gegend an die Alpen und rund um diese Real-Life-Inspiration plant miHoYo jetzt Events - live und virtuell.

Drachengrat ist nicht nur einladend: knackige Gegner, ein fieses Kälte-System, tiefe Höhlen und Schluchten... aber auch ein wunderschöner Soundtrack und glitzernde Bergspitzen. So abschreckend die Region ist, so bezaubernd kann sie auch sein.

Die erste Überraschung entdecken vor allem diejenigen, die wirklich in den Alpen unterwegs sind: Im höchstgelegenen Skigebiet der EU, "Val Thorens" in Frankreich, gibt es aktuell Paimon, Diluc, Albedo und Co. auf Gondeln oder Absperrungen zu bestaunen. Aber auch für alle vor dem Bildschirm gibt es ein paar Events zum Mitmachen.

Beim Event "Zauberhafte Reise durch Schnee und Sterne" könnt ihr zum Beispiel hier teilnehmen, unter anderem Erinnerungskarten für ein Live-Event Mitte Januar erstellen und so Belohnungen absahnen: Mora, Ugrestein und eine ordentliche Terrine virtueller Gulaschsuppe - passend zur Kälte. Diese Geschenke gibt es aber nur für begrenzte Zeit, also schlagt schnell zu.

Wenn ihr teilnehmt, habt ihr laut miHoYo eine Chance iPhones, iPads oder noch unbekanntes Charakter-Merch zu gewinnen - dazu folgen aber wohl noch Details in den sozialen Medien.

Zur Erinnerungskarte kann man einen Wunsch ausfüllen, der mit ganz viel Glück im Januar auf dem "Tree of Wishes" im europäischen Gebirge landet. Bei dem Event könnte nämlich ein offizieller Genshin-Impact-Wegpunkt in den Alpen hell beleuchtet werden, sofern mindestens eine Million Leute teilnehmen. Das Live-Event gäbe es dann im Januar auf Twitch und YouTube zu sehen.

Wegpunkt
So sieht der echte Genshin-Impact-Wegpunkt von miHoYo in den Alpen aus

Für uns in Europa ist es vielleicht eher ungewöhnlich, wenn Popkultur wie Spiele auf die echte Welt trifft, aus Ländern wie Japan kennt man das aber gut: Pokémon-Gullydeckel, ein Flughafen mit Detective-Conan-Thema und Anspielungen aus der Unterhaltungsbranche so weit das Auge reicht.

Für uns also vielleicht etwas ungewohnt und man könnte sich fragen, ob es das braucht, ziemlich stimmungsvoll könnte die Einweihung des Wegpunktes aber trotzdem werden - und er sieht richtig cool im realen Alpenschnee aus.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading