Genshin Impact: So geht die Aktion Verlorene Stadt an der Front - Reich des Lichts

In einer neuen Herausforderung könnt ihr euch jetzt wieder Urgestein, Mora und mehr erspielen.

In einer brandneue Challenge in Genshin Impact könnt ihr euch jetzt wieder Urgestein und ein paar Belohnungen mehr verdienen. Die Herausforderung könnte alten Genshin-Hasen schon so ähnlich bekannt sein. Hier folgt trotzdem die Anleitung!

Bei der Herausforderung "Verlorene Stadt an der Front - Reich des Lichts" könnt ihr Prüfungen bestreiten. Zu Beginn sind die Strom- und die Eisprüfung verfügbar, es werden aber noch fünf weitere folgen. Bei beiden habt ihr die Wahl aus bestimmten, festen Figuren zum Test, auch wenn ihr die Charaktere gar nicht habt. Alle sind während der Prüfung auf Stufe 80 und haben fixe Waffen, Artefakte und Co.

Wie gewinnt man die Prüfungen?

Bei der Stromprüfung habt ihr die Wahl zwischen Raiden Shogun, Tartaglia, Saccharose, Barbara, Xingqiu, Beidou und Sara Kujou und wiederum zwischen Ayaka, Mona, Diona, Barbara, Xinngqiu und Kaeya in der Eisprüfung. Generell sind die Kämpfe nicht extrem leicht, aber gut schaffbar, egal wie ihr euer Team zusammensetzt. Gerade Raiden Shogun oder Ayaka sind für hohen Damage sehr zu empfehlen.

In der ersten Prüfung habt ihr Figuren mit unterschiedlichen Elementen zur Auswahl, die ihr am besten etwas variabel kombinieren solltet. In der zweiten habt ihr ohnehin nur Eis- und Wasser-Charaktere zur Verfügung und ihr solltet von beidem etwas im Team haben.

Strompr__fung
In beiden Prüfungen aus Verlorene Stadt an der Front müsst ihr drei Runen aktivieren

Aufgabe ist es, zur letzten Kampf-Herausforderung zu gelangen, die ihr aber erst freischalten müsst. Ihr habt nur Zeit, wenn ihr nicht trödelt, reicht das aber leicht. Ihr müsst euch durch das Labyrinth arbeiten und drei Runen aktivieren, die ihr an einer roten Lichtsäule erkennt - guckt immer mal wieder Richtung Himmel, dann seht ihr die farbigen Scheinwerfer, zu denen ihr müsst.

Bei jedem Einzelnen müsst ihr noch einmal kämpfen und in der letzten Herausforderung auch noch mal, also verausgabt euch nicht zu früh. Um Überraschungen zu vermeiden, könnt ihr euch die Monster beider Herausforderungen schon vorab angucken.

Eispr__fung
Ayaka ist eine Figur, die sich für die Eisprüfung lohnt, da sie auf Stufe 80 ordentlich Schaden liefern kann

Auf den Wegen in beiden Labyrinthen findet ihr drei verschiedene Icons: Mit dem Fuß-Symbol kommt ihr flotter voran, das Kreuz steht für leichte Heilung aller Teammitglieder und das Schwert für einen verbesserten Angriff, wenn ihr es einsammelt. Aber Vorsicht, dass ihr die Heilung nicht unnötig schnappt, sie ist begrenzt.

Um die Kämpfe besser zu bestreiten gibt es Zusatzaufgaben. Nach Herausforderungen mit dem roten Schwert-Symbol "Pünderung" werdet ihr stärker, nach welchen mit dem gelben Engels-Tropfen-Symbol "Verjüngung" werden alle Figuren im Team geheilt und Besiegte wiederbelebt.

Außerdem trefft ihr im Labyrinth auf verschiedene Element-Kanonen, die euch angreifen. Diese kann man mit einem passenden Gegenelement kurzzeitig deaktivieren, das lohnt sich aber nur bei den Kanonen, die nahe an einem Schlachtfeld stehen. Die Kanonen, die ihr zwischendrin auf dem Weg findet, könnt ihr am besten ignorieren und vorbei flitzen, damit sie euch nicht treffen.

Welche Zusatzaufgaben gibt es?

Außerdem gibt es bei beiden Zusatzziele: Ihr müsst eine gewisse Anzahl an Elementar-Reaktionen auslösen. In der Stromprüfung müsst ihr 20 Mal "Unter Strom" erzeugen, in der Eisprüfung 20 Gegner einfrieren.

Am klügsten ist es, wenn ihr die Sonderfertigkeiten verwendet, die euch kurzzeitig in ein Element einhüllen und dann den Charakter wechselt. Nehmt zum Beispiel Kaeya Fertigkeit "Kreis aus Eis" und wechselt dann auf Mona mit ihren Wasserattacken, wo könnt ihr einige gleichzeitig einfrieren. Umgekehrt geht das auch mit Xingqius Elementarschlag und dem Wechsel auf einen Eischarakter.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading