Derzeit plant man die Veröffentlichung von Ghostbusters lediglich für PC, PlayStation 2, PlayStation 3, Wii, Xbox 360 und Nintendo DS.

Eine Umsetzung für die PlayStation Portable könnte allerdings noch folgen, wie Executive Producer Brendan Goss gegenüber Eurogamer bestätigte.

"Es gibt aktuell Gespräche bezüglich einer PSP-Version", so Goss. "Wir warten ab, wie sich die PS2-Version in Bezug auf den Arbeitsspeicher umsetzen lässt. Dann könnte es auf die PSP portiert werden."

Wie die Wii-Fassung nutzt auch die PS2-Variante von Ghostbusters einen Grafikstil, der sich mehr an Cartoons orientiert. Auf PC, Xbox 360 und PlayStation 3 sieht die Optik hingegen realistischer aus.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte