Ist die GTA Trilogy das neue Cyberpunk 2077? Viele Spieler wollen jedenfalls ihr Geld zurück.

Wer die GTA Trilogy auf PC über den Rockstar Launcher spielt, hat derzeit ein großes Problem.

Update vom 14. November 2021: Vor wenigen Tagen hat Rockstar die PC-Version von GTA: The Trilogy - The Definitive Edition aus dem Verkauf genommen, da diese seit mehreren Tagen unspielbar war. Nun arbeitet der Entwickler daran "unabsichtlich enthaltene Dateien zu entfernen" aus dem Spiel zu entfernen und die "korrekte" Version der Trilogie zum Kauf bereitzustellen.

Doch nicht nur die PC-Spieler schreien nach Rückerstattungen. Auch auf der Konsole soll es eine Reihe von grafischen Problemen, Abstürzen und Bugs geben. "Das Spiel friert in San Andreas auf der Xbox Series X jedes Mal ein, wenn ich einen Missions-Checkpoint neu starte", schreibt Nutzer CyberMistt auf Twitter. "Es lädt das Spiel, aber ich kann meinen Charakter nicht bewegen."

Und das ist kein Einzelfall. Unter dem Tweet von Rockstars Support-Konto auf Twitter gehen viele solcher Beschwerden ein. Rockstar rät seinen unzufriedenen Kunden ihre Support-Website zu besuchen. Dort können diese ein Web-Ticket einreichen, wenn diese eine Rückerstattung wünschen. Das alles erinnert stark an den katastrophalen Cyberpunk-2077-Launch vor fast genau einem Jahr.

Wer sich für eine Erstattung entscheidet, muss laut der Support-Website mit einer Antwortzeit von etwa 24 Stunden rechnen.

Ursprüngliche Meldung vom 12. November 2021: Wer Grand Theft Auto: The Trilogy - Definitive Edition über den Rockstar Launcher für PC gekauft hat, der hat seit gestern Abend ein Problem.

Seit dem frühen Abend, zirka ab 20:30 Uhr, ist die GTA Trilogy dort nämlich unspielbar, weil der Rockstar Launcher down ist.

Lange Wartungsarbeiten

Um die Zeit schrieb der Rockstar Support auf Twitter, dass der Rockstar Launcher aufgrund von Wartungsarbeiten "vorübergehend offline" ist.

Das Problem dabei ist, dass ihr in der Zeit nicht spielen könnt, weder die GTA Trilogy noch Spiele wie Red Dead Redemption 2 oder Grand Theft Auto 5.

Heute um 10:55 Uhr schrieb der Rockstar Support: "Wir danken euch für eure Geduld und euer Verständnis, während wir weiter an der Wiederherstellung der Dienste für den Rockstar Games Launcher und die unterstützten Titel arbeiten."

Frust in der Community

Da die GTA Trilogy erst gestern um 16 Uhr veröffentlicht wurde, blieb Käufern und Käuferinnen somit nicht viel Zeit, um sich damit zu beschäftigen - falls überhaupt.

Entsprechend groß ist der Frust in der Community: "Ich werde ehrlich sein: Während wir uns auf die neunte Stunde zubewegen, in der der Rockstar Games Launcher nicht funktioniert, habe ich langsam das Gefühl, dass dies das größte F*** Dich an die PC-Gaming-Community ist, das ich je von einem Spieleentwickler gesehen habe - und ich habe schon einige dumme Sachen erlebt", schreibt ein Nutzer auf Twitter.

Ein anderer meint: "Verkauft eure Produkte einfach auf Steam. Euer Rockstar Launcher ist eine Schande... Die Leute zwingen, für ein 20 Jahre altes Offline-Singleplayer-Spiel online zu sein? Bringt euren Scheiß in Ordnung..."

Auch zum Release auf der PlayStation hatte es Probleme gegeben. Vorbesteller und Vorbestellerinnen hatten früher Zugriff auf das Spiel bekommen, weswegen es Rockstar vorübergehend aus dem Store entfernte und zur offiziellen Launch-Zeit zurückbrachte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading