Halo Infinite auf dem N64, so würde es aussehen

Nur der Nebel fehlt.

  • Ein YouTuber malt sich aus, wie Halo Infinite auf dem N64 aussähe
  • Als Vorlage dient der Gameplay-Trailer zu Halo Infinite
  • Am Ende erwartet euch eine Überraschung

Wie wohl das kommende Halo Infinite auf dem Nintendo 64 aussehen würde?

Diese Frage beantwortet euch YouTuber Hoolopee in einem neuen Video. Dabei orientierte sich Hoolopee am jüngsten Gameplay-Video zum Spiel und hat ein paar Momente daraus nachgebildet.

Das alles natürlich mit passend klobiger Grafik, wenngleich die Sichtweite damals auf dem N64 mitnichten so hoch gewesen wäre wie in diesem Video.

Am Ende gibt's noch eine kleine Überraschung und ihr seht ebenso das neue Xbox-Maskottchen Craig.

Der neueste Teil der Reihe scheint sich am Live-Service-Modell von Destiny zu orientieren, zudem wird der Multiplayer von Halo Infinite free-to-play sein.

Nach der Vorstellung des Spiels gab es Kritik an der Grafik und wie die Entwickler betonten, hören sie auf das Feedback der Community. Zugleich hieß es, das Material stamme aus einer Work-in-Progress-Version und es sei noch Arbeit zu tun.

Indes bekommt die Master Chief Collection noch in diesem Jahr Crossplay-Support.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading