Halo Infinite: Mit diesem Glitch spielt ihr bereits jetzt im Couch-Koop

Mit ein paar Tricks könnt ihr Halo Infinite schon jetzt im Couch-Koop spielen, aber nicht ganz einwandfrei.

Offiziell lässt die Koop-Kampagne von 343 Industries' Halo Infinite noch auf sich warten. Wer ein wenig trickst, kann sich aber jetzt bereits in gemeinsame Abenteuer stürzen.

Seid aber gewarnt, denn fertig ist das natürlich noch nicht. Die Features sind eingeschränkt und es besteht die Gefahr, euren zuvor erzielten Fortschritt zu verlieren.

Gemeinsam Halo Infinite spielen

Grundsätzlich ist es mithilfe dieses Glitches allerdings möglich, sich gemeinsam im Spiel auszutoben.

Ihr tut das also auf eigene Gefahr. Wenn ihr damit kein Problem habt, ohne HUD, Zugriff auf die UNSC Forward Operating Bases und mit ein paar merkwürdigen Beleuchtungen zurechtkommt, dann lest weiter.

Zuerst einmal (danke, Kotaku) müsst ihr das Spiel in den Offline-Modus schalten.

Ist das erledigt, schließt ihr einen zweiten Controller an und weist diesem ein Profil zu. Startet nun mit Spieler eins Halo Infinite, drückt Start und geht sofort wieder zurück. Dann muss Spieler zwei den Start-Button auf seinem Controller drücken. Hier sollte es nun möglich sein, sich dem Fireteam von Spieler eins anzuschließen und im Splitscreen-Modus zu spielen.

Offiziell dauert's noch

Das ist, wie zuvor erwähnt, die inoffizielle und nicht unterstützte Methode. Wer es lieber offiziell haben möchte, braucht noch einige Monate Geduld.

Im kommenden Mai ist von offizieller Seite mit der Einführung des Koop-Modus in der Kampagne zu rechnen, sofern es nicht noch zu weiteren Verschiebungen kommt. Immerhin geht's euch besser als allen, die auf den Forge-Modus warten - der kommt nämlich noch später.

Ebenso arbeitet Entwickler 343 an einer Möglichkeit, um Kampagnen-Missionen in Zukunft wiederholen zu können, ohne dafür einen neuen Spielstand anlegen zu müssen.

Zuletzt konntet ihr außerdem einen ersten, ausführlicheren Blick auf die kommende Serienadaption von Halo werfen. Der Trailer zeigt, was euch im kommenden Jahr in der Halo-TV-Serie erwartet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading