Halo Infinite: Schnell EP verdienen, Rüstungen freischalten und Battle Pass erklärt

Eine Herausforderung, die ihr annehmen solltet?

Halo Infinites Mehrspieler-Komponente ist überraschend Anfang der Woche zu Call of Duty und Battlefield 2042 in den Ring gestiegen und erfreut sich schon jetzt sehr großer Beliebtheit. In der Spitze zockten alleine auf Steam mehr als 270.000 Spieler und Spielerinnen den Free-to-play-Mehrspielertitel.

Ein wenig Verwirrung herrscht aber nach wie vor darüber, wie die recht langsam wirkende Progression und das Freischalten von Gegenständen in dem spaßigen Sci-Fi-Shooter funktioniert. Das Geheimnis liegt im Battle Pass, der gleichzeitig mit dem Spiel in Saison 01 startete - und in den Herausforderungen. Wie der optionale Battle Pass funktioniert, wie ihr neue kosmetische Items für eure Rüstung bekommt und wie ihr schnell die dafür nötigen EP verdient, das erklären wir euch im Anschluss.

Halo Infinite: Herausforderungen und wie ihr schneller an Erfahrungspunkte kommt

Halo Infinite geht es in Sachen Spielerfortschritt deutlich anders an als viele andere Spiele - langsamer vor allem, könnte man sagen. Anders als nach einer Runde Call of Duty, nach der man schon mal mehrere Level auf einmal aufsteigt, wenn es gut lief, klettert ihr hier die Ränge eher behäbig nach oben. Im Gegensatz zu dem Belohnungsexzess, den die meisten anderen Shooter nach jedem Level über euch ausschütten, müsst ihr hier ein wenig mehr tun - und vor allem spezifische Dinge. Dafür bleibt die Punktemenge, die ihr benötigt, um eine Stufe aufzusteigen, durchweg konstant: Ihr braucht immer 1000 Zähler.

An die kommt ihr allerdings auf andere Art als in den meisten anderen Shootern. In Halo Infinite werdet ihr nicht für jede mögliche Aktion in einer Schlacht mit EP belohnt: Stattdessen gibt es die für einen Aufstieg im Spieler-Level beziehungsweise der Stufe benötigten Erfahrungspunkte nur für das Absolvieren bestimmter Herausforderungen. Die gibt es in täglicher und wöchentlicher Ausführung. Zu jeder Zeit habt ihr eine tägliche und drei wöchentliche Herausforderung (vier, wenn ihr den Premium Battle Pass besitzt) aktiv, und ist eine absolviert, wird sie durch eine schwierigere ersetzt.

Habt ihr alle wöchentlichen Herausforderungen erledigt, schaltet ihr eine Ultimative Herausforderung frei, die ihr so lange angehen könnt, bis die neuen wöchentlichen Herausforderungen freigeschaltet werden.

halo-infinite-battle-pass-1
Magere Ausbeute für Gratisspieler: Wenn sich leveln lohnen soll, muss es eigentlich ein Premium Battle Pass sein - bei 8,99 Euro für ein halbes Jahr, auch kein Beinbruch - wenn das Spiel Spaß macht.

Herausforderungen erfordern von euch zum Beispiel, eine bestimmte Menge von Nahkampf-Eliminierungen oder Kills mit bestimmten Waffen. Nur indem ihr genau schaut, welche Herausforderungen gerade laufen und eure Spielweise entsprechend anpasst, um sie zu erfüllen, steigt ihr schnell und effektiv im Level auf. Macht das unbedingt zu einer Angewohnheit vor jedem Match. Nicht auf alles habt ihr direkten Einfluss - immerhin könnt ihr in der Halo Infinite Beta immer noch nicht direkt einen Spielmodus anwählen. Aber irgendeine Herausforderung könnt ihr potenziell eigentlich immer meistern.

Viele Spieler haben bereits Kritik an der langsamen Progression geübt und es ist durchaus möglich, dass 343 Industries daran noch etwas ändert. Sollte das der Fall sein, halten wir euch auf dem Laufenden.

Halo Infinite: Kosten des Premium Battle Pass, wie er funktioniert und Event-Pässe

Jeder Spieler steigt entlang des Battle Pass in der Stufe auf. Auf jedem neuen der 100 Level gibt es neue Belohnungen. Insgesamt kann man sich mit Premium Battle Pass 166 Belohnungen verdienen. Dieser kostet 1000 Credits, was auf 8,99 Euro hinausläuft. Ohne Geld für den Premium Battle Pass zu bezahlen, schaltet man nur kleinere Belohnungen frei: Ab und an gibt es ein neues Visier, einen neuen Helm, viel häufiger aber Verbrauchsgegenstände wie Herausforderungswechsel. Auf mancher Stufe geht man sogar komplett leer aus.

Käufer des Premium Battle Pass erhalten dagegen auf jeder neuen Stufe garantiert etwas, unter anderem EP-Boosts und höherwertige Items, Haltungen, Effekte, KI-Modelle und Rüstungsgegenstände. Pro Stufe bekommen sie zusätzlich zu den Belohnungen des Gratis-Passes auch zwei bis drei Gegenstände zur Personalisierung ihres persönlichen Master Chiefs, anstatt nur den einen Bonus, den Gratisspieler einheimsen. Zusätzlich bekommen Premium-Pass'ler eine vierte wöchentliche Herausforderung, was ihren Fortschritt beschleunigen dürfte.

Die erste Saison, Helden von Reach, wird ab sofort sechs Monate laufen, die nächste startet im Mai. Genug Zeit also, ein paar Level zu machen. Im Laufe der Saison wird es unterdessen Event-Pässe geben, die für kurze Zeit laufen und mit besonderen Belohnungen locken. Den Anfang macht das Fracture: "Tenrai"-Event, das am 22. November startet und kostenlos sein wird.

Halo Infinite: Alle fünf Noble Team Panzerungen freispielen.

Passend zum Namen der ersten Saison, Helden von Reach, dreht sich im Premium Battle Pass alles darum - für viele zumindest - alle fünf Panzerungen des Noble Team von Halo Reach zu ergattern. Und die sind mehr oder weniger durchweg an das Erreichen der "runden" Stufen des Premium Battle Pass gebunden.

Bei den Stufen 20, 40, 60, 80 und 95 setzt es die Monturen Carter - A259, Jun - A266, Catherine B320, Jorge 052 und Emile - A239.

halo-infinite-carter-1
Hier im Bild Carters Panzerung von Halo Reach.

Und das war es erstmal von unserer Seite. Mehr zu Halo Infinite, sowie wir es erfahren.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading