Halo Infinite: Screenshots zeigen Grafikverbesserungen

Eine kleine Wiedergutmachung?

  • 343 zeigt neue Screenshots aus Halo Infinite im offiziellen Blog
  • Nach Kritik an der Grafik sind nun optische Verbesserungen zu erkennen
  • Vor allem an den Lichteffekten und Schatten wurden Änderungen vorgenommen

Zur Vorstellung von Halo Infnite im letzten Jahr waren einige in der Community nicht allzu sehr begeistert von der Grafik. Nun teilt 343 Screenshots des Spiels, die den bisherigen Fortschritt und die Grafikverbesserungen seit der Ankündigung zeigen sollen.

Letztes Jahr gab es schon einen Einblick ins Spiel in einem ca. neunminütigen Gameplay-Video, das aber nicht bei allen gut ankam. Aus der Community gab es Kritik an der Optik von Halo Infnite und, wie das immer so ist, auch eine gute Portion an Spott in Form von Memes. Der affenähnliche, nicht gerade hochauflösende Angreifer aus dem Trailer erhielt zum Beispiel den Namen Craig the Brute und wurde so schnell zum Meme auf verschiedenen sozialen Netzwerken.

HaloInfinite
Neue Einblicke in die Halo-Welt

Diese Häme hatte sich 343 vermutlich nicht erhofft und nahm sie sich nach eigener Aussage zu Herzen, um das neue Halo noch einmal zu überarbeiten. Das Spiel wurde zuletzt auf Herbst 2021 verschoben und das Entwicklerteam feilte währenddessen weiter an der Grafik. Wie die offene Welt des neuen Shooter-Teils nun aussieht, präsentiert das Entwicklerstudio im Blog "Inside infinite".

HaloInfinite2

Im Vergleich zum letzten Jahr zeigen die neuen Bilder vor allem Verbesserungen der Licht- und Schatten-Effekte. Solange man die Verbesserungen allerdings noch nicht in Aktion und Bewegung sehen kann, ist das doch noch etwas vage.

Laut Lead-Art-Designer Justin Dinges konzentriere sich die Optik von Halo auf zwei Hauptpunkte, nämlich "Vermächtnis" und "Einfachheit". Vermächtnis klingt vielleicht etwas übertrieben dramatisch, damit meint er: "Wir wollen den Spielern wirklich das Gefühl geben, ein Spiel zu erleben, an das sie sich gerne erinnern." Es geht also darum, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und das, was jetzt keine große Besonderheit ist, will vermutlich jedes Spiel.

2

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading