Halo: Microsoft hat langfristige Pläne

Bis ins Jahr 2015

Dass Microsoft langfristige Pläne mit der Marke Halo verfolgt, dürfte kaum überraschend sein. Laut Fank O'Connor, Creative Director bei 343 Industries, hat man jedenfalls "einen Plan für mindestens sechs Jahre".

Der umfasst aber nicht nur Spiele, sondern auch andere Produkte, etwa Bücher, Actionfiguren, Comics und weitere Projekte á la Halo Waypoint oder Halo Legends.

Wie USA Today berichtet, habe Halo 3: ODST bislang bereits einen Umsatz von 125 Millionen US-Dollar generiert. "Das ist ziemlich gut für ein Spiel, das häufig als 'Expansion Pack' bezeichnet ist", sagt Analyst Michael Pachter dazu.

Bei Bungie werkelt man indes fleißig an Halo: Reach, das zeitlich vor der Halo-Trilogie spielt.

"Es ist ein Prequel zu Halo 1", sagt O'Connor. "Es ist ein chronologisches Prequel, aber kein Prequel im Sinne von Star Wars. Es deckt Ereignisse auf und um den Planeten Reach herum ab", auf dem die Allianz im Halo-Universum zum ersten Mal die Menschheit attackierte.

Der erste Versuch, einen Halo-Kinofilm zu produzieren, scheiterte bekanntermaßen. "Wir sind sehr vorsichtig, was den richtigen Zeitpunkt und den richtigen Partner anbelangt", sagt O'Connor dazu. Scheinbar hat man die Idee noch nicht aufgegeben.

Und was ist mit dem Master Chief? "Ich denke, dass sein Schicksal, das Schicksal von Cortana und die Identität dieses großen, dunklen Planeten am Ende [auf dem härtesten Schwierigkeitsgrad] - das ist ein Spoiler - vermutlich große Mysterien sind, die wahrscheinlich ärgerlich sein würden, wenn es einfach nur Cliffhanger wären."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading