Halo-Film auf Eis gelegt

Ist aber noch nicht gestorben

Wie Wingnut Films heute Nacht in einer Mitteilung erklärte, wird die Halo-Verfilmung erst mal auf Eis gelegt.

Demnach hätten Peter Jackson, Fran Walsh und Microsoft beschlossen die Verfilmung zu verschieben. Anscheinend könne man unter jetzigen Umständen keinen erstklassigen Streifen garantieren und genau das habe man den Halo-Fans aber versprochen.

Auch wenn sich der Beginn der Dreharbeiten verzögert, halte man immer noch an Regisseur Neill Blomkamp fest.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Ahmet Iscitürk

Ahmet Iscitürk

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading