Hearthstone zeigt das neue Kernset - diese 235 Karten gibt's bald kostenlos für alle Spieler

Neues Konzept für den leichteren Spieleinstieg.

  • Mit dem Jahr des Greifen kommt das neue Kernset
  • Das kostenlose Kernset ersetzt Basis- und Klassikset
  • Der Inhalt des Kernsets wurde nun angekündigt

Wie bereits angekündigt, verabschiedet sich Hearthstone von seinem alten, aber nicht bewährten Konzept, dass jeder Spieler sich sein komplettes Kartenset (bis auf wenige und nicht besonders gute Ausnahmen) selbst zusammenarbeiten oder kaufen kann.

Gerade bei den häufig rein- und wieder rausrotierenden Kartensets war an Casual-Gaming in Hearthstone gar nicht erst zu denken. Dieses ermüdende Konzept möchte Blizzards Kartenspiel nun durchbrechen, indem ein kuratiertes Kernset kostenlos für alle Spieler bereitgestellt wird. Dieses soll jährlich aktualisiert werden.

Das bisherige Basis-Set, das den Spielern als kostenloses Grund-Set diente, und das Klassikset rotieren in Form eines Archiv-Sets in den wilden Modus. Einige Karten dürfen aber bleiben und werden in das Kernset übernommen.

Aus diesen Karten setzt sich das Kernset zusammen:

  • 88 Karten aus dem Klassikset (54 Klassenkarten, 34 neutrale Karten)
  • 54 Karten aus dem Basisset (41 Klassenkarten, 13 neutrale Karten)
  • 55 Karten aus dem wilden Format (36 Klassenkarten, 19 neutrale Karten)
  • 4 Karten aus Ruinen der Scherbenwelt (4 Klassenkarten für Dämonenjäger)
  • 4 Karten aus dem Set Initiand der Dämonenjäger
  • 1 Karte von den zeitlosen Klassikern (Schattengestalt)
  • 29 neue Karten (20 Klassenkarten, 9 neutrale Karten)

Die volle Liste aller Karten des Sets findet ihr auf der offiziellen Hearthstone-Webseite.

Die Karten könnt ihr freispielen, indem ihr Stufen mit euren Klassen aufsteigt - Klassenkarten bekommt ihr für die Stufen eins bis zehn der jeweiligen Klasse und die neutralen Karten erhaltet ihr für den Gesamtfortschritt aller Klassen.

Wer bereits aufgelevelt ist... tja, dem würde ich jetzt gerne sagen, er bekommt die Karten, ohne sie extra freispielen zu müssen. Leider fehlt diese Information in der offiziellen Vorstellung des Kernsets. Hoffen wir mal das Beste.

Insgesamt gibt es im Kernset 22 legendäre Karten - darunter Lord Jaraxxus, Grommash oder Cenarius - die ihr euch mit relativ kleinem Aufwand erspielen könnt. Ein paar alte Klassiker, wie die "Gedankenkontrolle" oder der "Lichtbrunnen" des Priesters oder "Pyroschlag" und "Erzmagier Antonidas" des Magiers, werden in die Wildnis ausgesetzt. Dafür gibt es den Nerv-o-Tron jetzt wieder ganz offiziell im Standard-Set.

So hat das Jahr des Greifen hoffentlich eine "greif"-bare Veränderung der Preispolitik von Hearthstone zur Folge. Auch ein Klassik-Modus mit den 240 Karten aus den ersten Hearthstone-Jahr und ein Strategie-Rollenspiel-Modus sollen noch innerhalb dieses Jahres erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading