Heavy Rain: Quantic sucht Schauspieler für die Rollen

Die Technik steht

Für sein aktuelles Projekt Heavy Rain will Entwickler Quantic Dream einige große Namen aus Hollywood verpflichten. Das Team glaubt, mit Hilfe eines neuen Motion Capture Studios im eigenen Haus die Emotionen eines Charakters - und nicht nur dessen physische Bewegungen - erfolgreich porträtieren zu können.

Wie Quantics Mitbegründer Guillaume de Fondaumière im Gespräch mit GamesIndustry erklärte, traf man sich bereits 2004 mit Leonardo DiCaprio und versuchte ihn von dieser Idee zu überzeugen. Zu der Zeit hatte man aber nur Fahrenheit als Beispiel anzubieten.

Obwohl es ihm gefiel, erteilte er Quantic doch eine Absage, weil die Technologie noch nicht in der Lage war, die Performance eines Schauspielers so glaubwürdig darzustellen wie in der im letzten Jahr veröffentlichten Tech Demo von Heavy Rain.

Heute sei das jedoch anders. Man spreche mit hochkarätigen Schauspielern, die das Team nun eher nach dem Szenario und den Geschichten fragen, weil der technische Aspekt geklärt ist. "Wir haben demonstriert, dass wir in der Lage sind, die Performance originalgetreu darzustellen", so de Fondaumière.

Als man die "The Casting" getaufte Tech Demo zeigte, stimmte jeder zu, dass es hübsch aussähe und das Potential zur Erstellung virtueller Schauspieler vorhanden wäre. Dennoch hatte man damals eine Grenze vor sich, an der man nicht jeden Zweifel ausräumen konnte. Laut de Fondaumière galt es quasi, ein "unheimliches Tal zu überbrücken".

"Heute kann ich jedoch offiziell ankündigen, dass es kein unheimliches Tal mehr gibt, nicht in Echtzeit."

Und genau das wollen sie mit ihrem nächsten Projekt zeigen: Hunderte Charaktere, die extrem realistisch gestaltet wurden und in ihren Bewegungen, der Mimik und der Sprache so agieren wie die Schauspieler, die man damit porträtiert.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading