Hidden Deep ist ein düsterer Pixelthriller mit Alien-Flair von Daedalic

Schon im Februar kommt die Steam-Demo!

  • Dieses Jahr erscheint das 2D-Thriller-Spiel Hidden Deep für den PC
  • Darin stellt man sich als Forschungsgruppe unterirdischen Fallen und Monstern
  • Zwischen dem 3. und 9. Februar 2021 gibt es eine Steam-Demo dazu

Daedalic Entertainment und Cogwheel Software haben ein neues Indie-Game angekündigt: Der gruselige Sci-Fi-Thriller Hidden Deep ist ein 2D-Actionspiel, das noch 2021 erscheinen soll.

Laut Entwicklerstudio orientiert sich Hidden Deep an Horror-Spielen und -Filmen aus den 80ern und 90ern und geht diesen Weg auch optisch mit einer 2D-Pixelart-Grafik. Darin begibt man sich mit einer Forschungstruppe weit unter den Meeresboden, um herauszufinden, was dort lauert: Und die grausamen Fallen und fiesen Aliens sind nichts für schwache Nerven - auch ohne realistische Grafik.

Dieses Spiel sieht ein bisschen aus wie der Indie-Horror-Hit Carrion von 2020 - nur dass man diesmal die gewohnte Perspektive einnimmt und vom Monster gefressen wird, statt selbst das Monster zu sein. Carrion in klassisch sozusagen, denn auch in Hidden Deep gibt eine ähnlich bedrückende Atmosphäre unter Tage, Sidescrolling-Pixelart und jede Menge brutale Tentakel-Brutalität. Daedalic bezeichnet das Spiel selbst aber lieber als "The Thing Meets Barotrauma".

Zu Daedalic Entertainment lässt sich aktuell einiges berichten. Erst gestern erschienen ihre beliebten Adventures Das Schwarze Auge: Satinavs Ketten (Test) und Das Schwarze Auge: Memoria (Test) - ursprünglich nur für den PC erhältlich - nun auch für Xbox, PlayStation und die Switch.

Das aktuell größte Projekt des deutschen Entwicklerstudios stellt aber vermutlich Gollum dar, ein Action-Adventure rund um die verschlagene Herr-der-Ringe-Figur. Auf diesen Titel muss die Community aber wohl etwas länger warten als gedacht: Diese Woche wurde Gollum auf 2022 verschoben.

Ein Release-Datum gibt es noch nicht, außer dass das Spiel im Laufe des Jahres für den PC erscheinen soll. Dafür könnt ihr aber zwischen dem 3. und 9. Februar eine Demo zu Hidden Deep auf Steam anspielen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading