Hitman 3: Import von Hitman-2-Levels bis Ende Februar - Lösung in Sicht

Das warten hat bald ein Ende ...

  • IO arbeitet aktuell am Übertragungsproblem von Hitman 3
  • Alte Spielstände können auf dem PC aktuell nicht zuverlässig in Hitman 3 freigeschaltet werden
  • Um die Level aus Hitman 1 oder 2 zu laden, müssen Spieler die Titel im Epic Games Store besitzen - andere Plattformen werden nicht erkannt

Viele Hitman-3-Spieler haben seit dem Launch im Januar das Problem, dass sie ihre Hitman-2-Level nicht mehr kostenlos freischalten können, obwohl sie das Vorgängerspiel bereits besitzen. Entwickler IO bestätigte nun, dass eine Lösung für das Problem bereits auf dem Weg sei und noch diesen Monat kommen werde.

Das Import-Desaster entstand durch die neue Möglichkeit des Zugangspasses, der es allen glatzköpfigen Auftragskillern ermöglichte, Orte aus früheren Teilen der Serie kostenlos in den dritten Teil zu laden. Die Freischaltung solcher Level sollte für Spieler, die Hitman 1 oder 2 besitzen, völlig kostenlos sein. Tja, das war dann wohl ein klassischer Satz mit "x" (Das war wohl nix!).

Besonders PC-Spieler klagten darüber, dass sie die Inhalte erneut kaufen mussten, um diese spielen zu können. Einige hatten jedoch Glück und ihnen gelang der Import. Doch was haben die einen, was die anderen nicht haben? Die Antwort liegt in der Vertriebsplattform.

Als Epic-Games-Exklusititel erkennt das Spiel zwar, wenn jemand die Vorgängertitel auf derselben Plattform besitzt, scheint alle anderen Anbieter jedoch gekonnt zu ignorieren. Hat ein Spieler Hitman 2 auf Steam gekauft, kann er demnach (noch) keine Inhalte mit dem Epic-Games-Titel teilen. Aber bald, versichert Entwickler IO.

Nachdem viele Hobby-Auftragskiller sich über das mangelhafte Übertragungssystem beschwert hatten, gab IO auf Twitter bekannt, dass sie das Problem sobald wie möglich beheben möchten. Wie ihr Schützling Agent 47 sind die Mitarbeiter von IO Männer (und Frauen) der Tat. Auf einer aktualisierten Liste bekannter Hitman-3-Probleme bestätigt der Entwickler, dass die Lösung "derzeit von allen Seiten getestet und überprüft wird, um sie so zuverlässig wie möglich zu machen."

Laut IO wird die Veröffentlichung des erlösenden Updates "selbst bei den längsten Schätzungen [...] vor Ende Februar vollständig ausgerollt sein." Warum das Problem vor der Veröffentlichung von Hitman 3 nicht entdeckt oder angegangen wurde, bleibt weiter unbekannt. IO stellt nun zumindest sicher, dass die wartenden PC-Spieler über die nächsten Schritte auf dem Laufenden gehalten werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading