Horizon-Zero-Dawn-Designer Mike Nash überraschend verstorben - mit nur 36 Jahren

Ein Verlust für die Spielewelt.

  • Der Designer Mike Nash ist mit 36 Jahren verstorben
  • Besonders bekannt war er für seine Arbeit an Horizon: Zero Dawn
  • Ein Kollege von Nash teilt auf Twitter Arbeiten des Künstlers - zum Gedenken

Mike Nash, Designer von Horizon: Zero Dawn, ist offenbar überraschend mit gerade einmal 36 Jahren verstorben. Eine Todesursache ist bisher nicht öffentlich bekannt, klar ist nur: Der Tod des talentierten Künstlers stellt einen Verlust für die Spielewelt dar.

Die traurige Nachricht von Mike Nashs Tod teilte Nashs ehemaliger Kollege Gavriil Klimov auf Twitter mit der Community: "Mike Nash war ein hart arbeitender Mensch, der die Stunden investierte, um besser zu werden und zu versuchen, die bestmögliche Arbeit zu leisten. Mike hat uns leider verlassen und ist verstorben", heißt es auf Klimovs Kanal. Dazu teilt Nashs Freund zum Gedenken einige Werke des Künstlers: 3D-Konzeptzeichnungen von Maschinen, Helmen oder futuristischen Anzügen und einigen Artworks für Horizon: Zero Dawn.

Für seine Konzeptzeichnungen für das Sci-Fi-Action-Adventure Horizon: Zero Dawn war Nash wohl besonders bekannt. Mit Designs für die mechanischen Kreaturen und Monster im Spiel, die ein besonders prägnantes Merkmal der gefeierten RPG-Welt darstellen, war Nash maßgeblich mitverantwortlich für den großen Erfolg des Titels.

Neben Horizon arbeitete Nash über die Jahre unter anderem an Spieleprojekten wie Call of Duty: Advanced Warfare und Forza Horizon, sowie am dystopischen Kinofilm Chappie.

Mit Spekulationen über Mike Nashs Tod sollte sich die Öffentlichkeit absolut zurückhalten, viele fühlen aber mit Sicherheit dennoch sehr mit Freunden und Angehörigen des jung verstorbenen Designers mit. Daher, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist: alles Gute und viel Kraft an die Trauernden und danke an Nash für die tollen Gaming-Erlebnisse, die er der Spielewelt beschert hat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading