HyperX ChargePlay Duo Controller Ladestation für Xbox - Test: Ich sehe da nur ein Problem...

Nicht für jedes Szenario geeignet.

Einen Controller aufzuladen, klingt nicht nach einem komplexen Vorgang, oder? Bei HyperX' neuer Ladestation ChargePlay Duo für die Xbox ist das erfreulicherweise ebenso wenig kompliziert. Wenngleich es da eine Sache gibt, die ihr berücksichtigen solltet, wenn ihr euch darüber Gedanken macht, ob ihr für die neue Ladestation 40 Euro ausgebt oder nicht.

Dieser Aspekt hat damit zu tun, wie viele Controller ihr bei eurer Xbox im aktiven Einsatz habt. Wo fange ich da am besten an? Die Ladestation bringt zwei wiederaufladbare 1.400mAh-Batteriepacks und passende Ersatzbatterieklappen für die Controller mit sich. Der Sinn dahinter: ist der Akku leer, steckt ihr den Controller einfach auf die Ladestation und schon wird er aufgeladen, während ihr einen zweiten Controller in der Zwischenzeit zum Spielen verwendet.

Optimal, wenn ihr zwei Controller habt

Das setzt voraus, dass ihr einen zweiten Controller habt oder währenddessen einsetzen möchtet. Trifft das nicht zu, ist es mit der Ladestation nicht möglich, das zweite Batteriepack einfach so - zum Beispiel über einen Steckplatz dafür - aufzuladen und es dann auszutauschen, wenn der Controller nach Strom verlangt. Normalerweise habe ich keine zwei Controller abwechselnd, müsste mir also in dem Fall extra einen hinstellen oder anschaffen, um die Ladestation optimal auszunutzen.

HyperX_ChargePlay_Duo_Xbox_Ladestation_Test_Inhalt
Was drin steckt (hier nur mit einer von vier Ersatzklappen). (HyperX ChargePlay Duo Controller Ladestation für Xbox Test)

Es ist ein kleiner Knackpunkt bei diesem speziellen Design der Ladestation und definitiv ein Punkt, den ihr beim Kauf berücksichtigen solltet, sofern ihr nur einen Controller habt und nicht eure Spielsession unterbrechen möchtet, wenn dem der Strom ausgeht. Ist das für euch kein Thema, leistet die ChargePlay Duo gute Dienste. Die Ladestation ist relativ klein und somit kein großer, störender Blickfang. Angeschlossen wird sie mithilfe des enthaltenen Adapters und dessen zwei Meter langem Kabel an jede beliebige Steckdose, eine Verbindung via USB mit der Konsole ist nicht möglich.

ChargePlay Duo ist für die Last- und Current-Gen geeignet

Geeignet ist die ChargePlay Duo sowohl für Controller der Xbox One als auch der Xbox Series X/S, darüber hinaus könnt ihr hiermit den Serie 1 Elite Wireless Controller mit Paddeln aufladen. Die bei der Ladestation enthaltenen Batteriepacks setzt ihr in den jeweiligen Controller ein und verwendet dazu noch eine der Durchladeklappen, damit der Kontaktpunkt freigelegt ist, mit dem die Packs auf der Ladestation aufgeladen werden. Besagte Ersatzklappen haben alle die Farbe Schwarz, enthalten sind je zwei für Xbox One und Xbox Series X/S. Das passt dann vielleicht nicht mehr ganz zum eigentlichen Design des Controllers, aber wer guckt beim Zocken schon auf die Klappe unterhalb des Controllers?

Die Bedienung des Geräts ist so unkompliziert, wie es nur sein kann. Ihr steckt einfach den zu ladenden Controller in einen der beiden dafür vorgesehenen Plätze und dann wartet ihr. Zwei LEDs auf der Oberseite zeigen dabei den Ladestatus an. Seht ihr das LED "atmen", also verschwinden und wieder auftauchen, dann lädt es noch. Leuchtet es permanent, ist euer Controller aufgeladen und einsatzbereit. Enorm schwer ist die Ladestation nicht, sie hat aber mit rund 200 Gramm auch ausreichend Gewicht, um sicher am gewünschten Stellplatz zu stehen.

HyperX_ChargePlay_Duo_Xbox_Ladestation_Test_Controller
Im Optimalfall nutzt ihr zwei Controller damit. (HyperX ChargePlay Duo Controller Ladestation für Xbox Test)

Die Ladezeit liegt bei rund zwei bis zweieinhalb Stunden und je nachdem, wie lange und regelmäßig ihr spielt, kommt ihr damit definitiv einige Tage lang aus, bevor ihr den Controller erneut auf die Station stecken müsst.

Achtet bei einem Kauf aber darauf, dass ihr die richtige Version erwischt. Zum Beispiel gibt es bei Amazon.de noch die ältere Variante, die nur Xbox-One-Controller unterstützt. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, findet die neueste Version der Ladestation direkt auf der Herstellerseite. Ihr erkennt die aktuellste Version daran, dass auf der Seite der Verpackung "Designed for Xbox Series X/S / Xbox One" steht.

HyperX ChargePlay Duo Controller Ladestation für Xbox Test - Fazit

Alles in allem macht die ChargePlay Duo ihre Sache gut, aber bei Ladestationen kann ein Hersteller im Grunde ja nicht viel falsch machen. Ich finde sie nicht ganz so gut geeignet für Spieler und Spielerinnen, die nicht mehr als einen Controller verwenden, wer aber zwei Controller hat und sein aktives Spielgerät bei leerem Akku einfach austauschen möchte, kann über eine Anschaffung nachdenken, sofern ihr eine Ladestation mit Batteriepack gegenüber einem Ladegerät mit wiederaufladbaren Akkus bevorzugt.

Unsere Wertungsphilosophie

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading