Immortals Fenyx Rising Lösung - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen gelöst

So kommt ihr durch die Unterwelt und nehmt alles mit, was sie zu bieten hat.

In Immortals: Fenyx Rising gibt es eine ganze Reihe von Gewölben des Tartaros zu erkunden. Diese sind voller Rätsel und Schätze. Hier lest ihr, wie die Komplettlösung für alle diese Bereiche aussieht: Der Weg durch jedes einzelne Tartaros-Gewölbe wird genau erklärt, ebenso verraten wir euch, wie ihr die Fallen umgeht und euch die Truhen holt.

Diese Lösung braucht ihr für die Hauptquest, aber auch für die vielen, vielen optionalen Gewölbe. Und oft genug geben wir erst einmal Hilfestellungen, wie ihr einen dieser Dungeons überhaupt erst findet. In einigen Gewölben braucht ihr spezielle Fertigkeiten, aber das sagen wir euch dann schon - und geben euch den einen oder anderen Trick mit auf den Weg, wie es einfacher gehen könnte. Bis dahin: Erst einmal viel Spaß in der Unterwelt von Tartaros und Immortals: Fenyx Rising.

Inhalt Immortals Fenyx Rising Gewölbe des Tartaros

Schmetterfelsen (Hermes Startbereich)

Tal des Ewigen Frühlings (Aphrodite)

Hain des Kleos (Athene)

Schmiedelande (Hephaistos)

Die Höhle des Krieges (Ares)

Königsgipfel

Wichtige göttliche Fertigkeiten

Die Frage, welche Fähigkeiten man als erstes freischalten sollte, ist durchaus berechtigt. Viele sind nett zu haben, andere extrem wichtig und wieder andere machen euch das gesamte Leben so viel leichter, dass es sich lohnt, sie als erstes zu erlernen. Wenn man also eine Reihenfolge festlegen wollte, spricht viel dafür, zumindest drei der vier göttlichen Kräfte zu besitzen. Das sind die Zauber, die man im Kampf mit L1/LB und den rechten Daumentasten auslöst. So habt ihr im Kampf einfach mehr Optionen.

Zwei davon - Herakles Armschienen und Phosphorangriff - bekommt ihr im Rahmen von Story-Quests schon auf dem Schmetterfelsen und im Tal des ewigen Frühlings. Den Rest müsst ihr gegen Charonsmünzen kaufen. Aber die sind knapp, ihr erbeutet sie durch das Lösen mythischer Herausforderungen (die Legende der Karte hilft euch da!). Was also sollte man sich als erstes holen? Zorn des Ares ist ein guter Anfang, lässt er doch eine Armada an Speeren aus dem Boden schießen: Gut, um sich aus Umzingelungen zu befreien und massiven Betäubungsschaden anzurichten. Athenas Schub lässt euch mit einem Schild zuerst in den Feind stürmen und ist gut in Duellen gegen mächtigere Feinde.

Andererseits spricht viel dafür, sich zunächst unter den normalen Fähigkeiten umzuschauen, denn hier gibt es einige Dinge, die sich günstig freischalten lassen und für nur zwei Münzen pro Skill das Spiel massiv vereinfachen. Dabei handelt es sich in erster Linie um Sachen, die Fenyx Mobilität steigern: Der Klettersprung sorgt dafür, dass ihr schon früh höhere Gefilde erreicht, weil ihr an Steilwänden einfach mehr aus eurer Ausdauer macht. Der Gleitschub tut was ähnliches, nur für den Flug mit euren Schwingen: Ihr fliegt mit derselben Ausdauer schneller und deshalb weiter. Unbedingt gleich mitnehmen. Auch der Schwimmstoß folgt dieser Logik und ist damit selbsterklärend: Im Wasser schneller und weiter vorankommen - immer gut zu haben. Und zu guter Letzt ist da das Telekinese-Einsammeln, das vor allem das Farmen von Früchten für Gesundheits- und Ausdauer-Tränke stark erleichtert, weil ihr im großen Umkreis mehrere Gegenstände auf einmal aufhebt. Wir haben hier also vier Fähigkeiten für acht Charonsmünzen, die ihr das ganze Spiel hindurch nicht mehr missen wollt. Unser Tipp ist, sich diese vier so schnell wie möglich zu holen.

Danach solltet ihr folgende Reihenfolge versuchen:

1. Präzisionssteuerung für Apollons Pfeil: Mit 8 Charonsmünzen nicht ganz billig, aber wahnsinnig nützlich, wenn es später darum geht, mit dem Lenkpfeil enge Parkours zu fliegen. Auch für die Odysseus Herausforderungen ist dieser Skill ungeheuer wertvoll, was wiederum bedeutet, dass ihr in diesen Herausforderungen leichter und deshalb schneller zu Charonsmünzen kommt. Seht es als Investition!

2. Laserimmunität für Athenas Schub: Athenas Schub komplettiert eure göttlichen Fertigkeiten und lässt sich insgesamt vier Mal upgraden. Wählt ihr den linken Upgrade-Pfad, schaltet ihr für 8 Münzen zunächst "Letzter Treffer" frei, was Athenas Schub um einen machtvollen letzten Schlag ergänzt, der diese Fähigkeit erst komplett erscheinen lässt. Dahinter wartet dann die Laserimmunität, die in zahlreichen Rätseln in Tartaros-Gewölben tolle Dienste leistet.

3. Phosphorklon: Lässt euren Feuervogel-Kumpel Phosphor ein steinernes Abbild von euch erstellen, die man werfen kann und mit dem sich Schalterplatten im Boden beschweren lassen. In vielen Rätselsituationen nützlich, fast kommt man sich vor, als würde man mogeln. Ist in jedem Fall alle Punkte wert, die ihr darin investiert.

Tartaros-Gewölbe auf dem Schmetterfelsen (Hermes Startbereich)

Übergang in den Abgrund

Lauft und springt hinauf zum ersten Hebel. Betätigt ihn und nutzt die Plattformen auf die nächste Ebene. Oben nutzt ihr den nächsten Hebel und springt dann die Plattformen rechts von euch zu einem weiteren Schalter:

Uebergang_1

Der setzt eine Plattform in Bewegung, die zu einer Truhe führt. Der Hebel führt zurück zur zentralen Ebene, wo ihr den ersten Hebel wieder zieht und dann weiter vorwärts springt, wo ihr die Zerbrochenen Schwingen findet. Mit diesem könnt ihr nun einen Doppelsprung in der Luft ausführen und durch Halten der Ausweichen-Taste einen Sprint hinlegen, so lange eure Ausdauer reicht.

Einen Doppelsprung später steckt rechts eine Axt im Boden. Zieht sie heraus und ihr besitzt nun Axt der Atalante, die ihr auch sogleich an ein paar Feinden ausprobieren dürft.

Uebergang_2

Die Axt stellt eure schwere Attacke und liegt auf der Y- beziehungsweise Dreickstaste (Xbox bzw. PS4/5) oder auf der Switch auf X. Die Axt ist perfekt, um Gruppen von Gegner auf einmal zu treffen und blockende Feinde ins Taumeln zu bringen. Vor allem die Axt-Kombo, die Fenyx im Sprung ausführt, ist verheerend.

Liegen alle Gegner, schreitet ihr durch das nun offene Tor, wo ihr euch links auf die Bodenplatte stellt, um die Plattform herbeizuholen. Rennt dann auf sie drauf, um in den höheren Bereich zu gelangen.

Oben öffnet ihr die Truhe, um einen Blitz des Zeus zu bekommen.

Zurück zum Inhalt: Immortals Fenyx Rising - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen

Odysseus' Mühen - Nimm den Bogen.

Lauft bis zum Schalter und eine Kiste erscheint. Schiebt sie auf die linke Plattform. Auf der rechten Seite ruht eine kleine Kiste auf einer Säule. Holt sie mit LB + Y beziehungsweise L1 + Dreieck heran (L + X auf Switch) und legt sie auf die linke Bodenplatte.

Odysseus_Muehen_1

Die nun erscheinenden Säulen springt ihr entlang, um zum nächsten Schalter zu kommen. Drückt ihn und eine Holzkiste erscheint auf der Anhöhe über euch, die ihr mit dem gleichen Trick wie die kleine Kiste gerade herunterholt und als Plattform nutzt, um mit einem Doppelsprung hinaufzugelangen.

Odysseus_Muehen_2

Danach kommt ihr an eine Stelle mit zwei Schaltern. Drückt zunächst den linken, damit eine kleine Kiste erscheint. Diese hebt ihr auf und werft sie an der rechten Seite auf die Bodenplatte mit der Feder:

Odysseus_Muehen_3

Dann drückt ihr den linken Schalter, werft die Kiste auf der rechten Seite hinüber, springt hinterher und werft sie von dort auf den linken Bodenschalter.

Die erscheinenden Plattformen führen euch zum Bogen des Odysseus

Odysseus_Muehen_4

Schießt dann mit dem Bogen auf die goldene Raute rechts hinter dem Podest, von dem ihr die Waffe aufgehoben habt. Daraufhin fahren Plattformen von unten hoch, mittels derer ihr in den nächsten Bereich kommt. Schießt dann durch die Fenster hindurch auf die weiteren Rauten, erst die linke dann die rechte. Die letzte könnt ihr nur mit der Fähigkeit „Apollons Pfeil" treffen. Dabei handelt es sich um einen ferngesteuerten Pfeil, den ihr durch Halten von LT beziehungsweise L2 und Feuern mit RB bzw. R1 abfeuert und dann mit dem rechten Stick steuert. Steuert ihn unterhalb des Gitters durch und dann nach oben ins Ziel.

Odysseus_Muehen_5

Danach öffnet sich die Tür. Geht hindurch und nach rechts, wo eine geheime Truhe hinter einer verschlossenen Tür mit einem Omega Zeichen wartet. Schießt mit Apollons Pfeil über diese Stelle im Bild hinweg in die goldene Raute hinein:

Odysseus_Muehen_6

In der Truhe warten Adamanten und Heiltränke. Dann wieder zurück in den Hauptbereich, wo ihr nach rechts die Plattformen hinauf bis zu einem Schalter springt. Drückt ihn und zerschießt die Kette mit dem Felsen in der Mitte.

Der Felsblock zerbricht beim Herabfallen. Legt die beiden kleinen Blöcke auf je eine der beiden Bodenplatten und springt dann zur Truhe hinauf, wo ihr einen weiteren Blitz des Zeus bekommt.

Quest: Verschwommene Sicht - Erreiche das Orakel

Nachdem der Fremde euch bestohlen hat, fällt das folgende Rätsel wieder schwerer, denn ihr könnt ohne Herakles' Armschienen könnt keine Kisten bewegen. Geht zunächst nach rechts auf die Plattform und schaut dann zu dem Feuer und schießt einen Pfeil hindurch, sodass er eine Fackel dahinter entzündet. Am besten geht das mit dem ferngesteuerten Pfeil.

Verschwommen_1

Danach geht ihr in den Bereich danach, wo ihr mit dem vermeintlichen Orakel sprecht. Im Anschluss gibt euch der Dieb eure Armschienen zurück, mit denen ihr nach der Zwischensequenz den Felsblock im Vorraum auf die Plattform schiebt und dann den Schalter drückt. Danach springt ihr durch das Loch im Boden in das Gewölbe des Tartaros - Der einäugige Gigant.

Verschwommen_2

Tartaros-Gewölbe - Der einäugige Gigant

Drückt den Schalter links. Die erscheinenden Blöcke legt ihr auf die Plattformen. Zwei rechts einen links.

Gigant_1

Danach springt ihr die Plattformen zum nächsten Schalter. Eine Holzkiste und eine aus Metall erscheinen. Die Metallkiste legt ihr auf die linke Bodenplattform - die mit dem Amboss drauf - und die Holzkiste auf die linke.

Gigant_2

Im nächsten Bereich müsst ihr zwei Hydras besiegen, bevor es weiter gehen kann. Dann die Plattformen in den nächsten Bereich, wo ihr einen Schalter findet:

Gigant_3

Die kleine Kiste auf der linken Säule holt ihr mit den Herkules Armschienen zu euch heran und legt sie auf die Bodenplatte. Dann auf die sich bewegende Plattform. Auf der Mitte des Weges könnt ihr nach links auf eine der kleinen Plattformen springen:

Gigant_4

Am Ende findet ihr eine Epische Truhe, in der der Helm des Neuolympiers auf einen neuen Besitzer wartet. Dann zurück und weiter vorwärts.

Oben holt ihr euch die kleine Kiste links auf der Säule, die ihr auf die nächste Bodenplatte wuchtet.

Im nächsten Bereich müsst ihr beide Schalter drücken. Drückt ihr den rechten, erscheint eine Kugel, die ihr auf eine Bodenplatte weiter rechts schieben müsst.

Gigant_5

Das Gleiche macht ihr in dem vergitterten Gang auf der linken Seite. Ihr könnt mit Herakles Armschienen die Kugel auch durch das Gitter manipulieren und zur Bodenplatte hieven.

Gigant_6

Danach die Plattformen hinauf bis zur großen Tür. Legt davor den Hebel um und sie öffnet sich, hinter der ihr einen Zyklopen namens Mikros der Putzige besiegen müsst. Der Gute reagiert besonders schlecht auf Felsquader, die man ihm mithilfe der Herakles-Armschienen an den Kopf donnert. So füllt sich die Betäubungsleiste schneller.

Gigant_7

Danach die Plattformen nach Westen hoch, wo ihr den Krug des Aiolus einsammelt und dann weiter zur Truhe hinauf, wo ihr eine Blitz des Zeus sammelt.

Zurück zum Inhalt: Immortals Fenyx Rising - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading