Immortals Fenyx Rising - Der Weg des Boten - Wie ihr den Felsen hinaufgelangt

Mit diesem Trick gelangt ihr problemlos zu einem der am schwierigsten zu erreichenden Gewölbe

Möglicherweise ist euch auf euren Abenteuern im Tal des ewigen Frühlings eine gewaltige Steinsäule aufgefallen, auf deren Gipfel in der Höhe ein Gewölbe des Tartaros auf seinen Bezwinger wartet. Leider kann man diese enorm hohe Formation nicht erklimmen, weil er in Verderbnis eingehüllt ist, die euch jegliche Ausdauer raubt. Ihr kommt kletternd einfach nicht hinauf und alle näheren Erhöhungen ringsum sind ebenfalls kaum vielversprechend.

Nein, ihr müsst weiter weg: Vom gewaltigen Baum Gaias Seele aus könnt ihr einen ausgedehnten Segelflug wagen, denn seid ihr erstmal bis direkt unter die Krone geklettert, könnt ihr im Südosten mit Blick auf den Felsen ein paar Aufwinde erkennen, die euch sehr behilflich sind und euch bis zum Ziel pusten. Je nach eurem Ausdauer-Pool kann es nötig sein, unterwegs einen entsprechenden Trank einzuwerfen, aber das sollte ja kein Problem sein.

Weg_des_Boten_1
Weg_des_Boten_2

Der Weg des Boten

Das eigentliche Gewölbe ist rein geschicklichkeitsbasiert. Sobald ihr einen Schalter zieht, fahren Plattformen heraus und bilden einen Parkour bis zum nächsten Checkpunkt. Allerdings nur für begrenzte Zeit. Ihr müsst euch also sputen: Sprintet über die Plattformen, habt gerne auch ein paar Ausdauertränke parat und werft sie unterwegs ein, damit ihr nicht langsamer werden müsst.

Nach etwa zwei Dritteln des Weges zum ersten Checkpunkt steht ein Metallblock im Weg, den ihr am besten mit einem Doppelsprung und Gleitflug an seiner linken Seite vorbei umgeht. Ansonsten halt Doppelsprung. Wie gesagt: Seid nicht geizig mit Ausdauertränken und dieser Abschnitt ist kein Problem.

Nach dem zweiten Checkpunkt kommt ein Abschnitt, der zeitlich etwas vergebender und kürzer ist, aber mit einem recht schwierigen Sprung in der Mitte aufwartet. Auch hier: Spart nicht an Tränken, sollte das nötig sein, sprintet so viel es geht (ist schneller als gleiten) und wenn ihr die Treppe hinauflauft und durch das Loch in der Wand müsst, heisst es: Mit Vollgas von der Kante abspringen, Doppelsprung und auf dem höchsten Punkt direkt in den Gleitflug übergehen. Dann bekommt ihr die Plattform auf der anderen Seite gerade so zu packen. Den Rest des Weges rennt ihr wieder. So langsam solltet ihr den Dreh raus haben.

Weg_des_Boten_0

Dritter Checkpunkt: Jetzt geht es daran, die versteckte Truhe zu holen. Aber eine Warnung vorweg: Das hier ist eine der schwierigsten Truhen überhaupt - wenn ihr sie so zu holen versucht, wie Ubisoft das vorgesehen hat. Zum Glück gibt es einen Trick.

Was Ubisoft will, ist dass ihr eine komplexe Serie aus Sprüngen und Flugeinlagen unter hohem Zeitdruck hinlegt. Normalerweise führt diese Route einfach zum Blitz des Zeus, aber wenn ihr die zweite Kiste ganz am Anfang zerstört, seht ihr, dass sie auf einer Bodenplatte steht, und durch ihre Zerstörung, Plattformen nach rechts zur optionalen Truhe führen. Am Ende der Sprungsequenz müsst ihr mit einem Doppelsprung in Kombination mit einem Zorn des Ares (die Speere aus dem Boden) durch ein Loch in der Wand zu kommen, ohne dass einem die Ausdauer ausgeht.

Weg_des_Boten_3

Das kann man 54 Mal versuchen - wie ich - oder einen Trick anwenden. Legt den Hebel um, geht durch das Kraftfeld und stellt euch auf die große Holzkiste. Und jetzt wartet ihr, bis das Zeitlimit ausläuft. Nun fahren alle Plattformen wieder runter, hinter euch springt das Kraftfeld wieder an. Wenn ihr aber nun die Kiste zerstört, unterliegen die wieder hinauffahrenden Plattformen keinem Zeitlimit mehr.

Das könnt ihr mit einem aufgeladenen Pfeil von den Plattformen mit den kleinen Kistenstapeln tun oder noch auf den großen Kisten stehend und dann mithilfe eines Doppelsprungs, Gleitflugs und anschließendem Zorn des Ares so gerade noch den Sprung auf die Seite der kleinen Kisten zu gelangen.

Und wenn die Sprungpassage selbst für euch zu schwierig war, könnt ihr nun mit den kleinen Kisten auf der letzten Plattform vor dem Loch in der Wand einen vier Kisten hohen Stapel bauen, von dem aus ihr leicht durch das Loch kommt.

Weg_des_Boten_4
Tragt die Kisten von einer Plattform zur nächsten. Ablegen, rüberspringen, mit Herakles' Armschienen zu euch rüberziehen.

Sobald ihr durch das Loch seid, in der Luft dann mit dem Gleitschub beschleunigen (ebenfalls eine Extra-Fähigkeit) und zu den Plattformen. Ohne tickende Uhr im Nacken, ist diese Truhe gleich viel einfacher zu holen. Jedenfalls enthält sie die Rüstung Brustplatte der Tartarosschatten.

Nun die Treppen hinauf und ihr könnt nun, das rote Gas umfliegend, zum Blitz des Zeus und einer weiteren Truhe mit Ambrosia hinübergleiten.

Weg_des_Boten_5

Danach ist der Weg des Boten vorbei.

Zurück zum Inhalt: Immortals Fenyx Rising - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading