Immortals Fenyx Rising - Die stymphalischen Nester (Hain des Kleos)

Die letzten Gewölbe für den Hain des Kleos haben es in sich!

Um überhaupt erst Zugang zu einem Gewölbe zu erhalten, müsst ihr den Schalter ziehen und dann mit dem Bogen die vier Ziele über dem Eingang von links nach rechts anschießen.

Das Zeitlimit ist recht knapp gewählt, aber wenn ihr die Fähigkeit Reflexschuss für eure Bogenschüsse freigeschaltet habt, könnt ihr in die Luft springen und dabei zielen, um eine Zeitlupe zu aktivieren, die sowohl das Treffen vereinfacht, als auch mehr Zeit gewährt, alle Ziele zu treffen.

Stymphalische_Nester_0
Stymphalische_Nester_1

Das Konzept dieses Tempels ist an sich recht einfach. Zieht ihr einen Hebel, fängt eine Menge an Plattformen damit an, einen Turm mit Zielscheiben zu umkreisen. Auf eine der Plattformen stellt ihr euch und schießt dann, während ihr den Turm umfahrt, so schnell es geht alle Zielscheiben ab. Sind alle Zielscheiben einer Seite getroffen, beginnt der lila Kristall zu leuchten. Sind die Kristalle auf allen vier Seiten erleuchtet, wird der Weg zum nächsten Pfeil-und-Bogen-Rätsel frei.

Stymphalische_Nester_2

Am zweiten Checkpunkt beginnen die Zielscheiben, sich zu bewegen. Rauf und runter, links und rechts. Nutzt den Reflexschuss - springt und zielt und passt dabei auf, nicht von eurer Karussell-Plattform zu fallen - oder nutzt gleich den Fernlenk-Schuss, um auch hier alle Ziele zu treffen, damit es im Norden mithilfe ein paar Aufwinden weitergehen kann.

Nach dem zweiten Checkpunkt kommen zwei kleinere Türme nördlich und südlich des zentralen Turms hinzu. Ihr müsst also zu zwei Seiten hin Zielscheiben treffen. Auch sind zwei Feuerspucker auf den Ost-West-Bahnen dieser Umrunden installiert, die euch an den Seiten zu schaffen machen. Haltet euch am Rand der Plattform auf, um nicht getroffen zu werden und lasst den Rest die Fernlenk-Pfeile machen, immerhin verlangsamen die auch die Zeit, was euch sehr hilft.

Dann könnt ihr euch Richtung Ende des Gewölbes aufmachen und kurz vor dem Blitz des Zeus links die erste Truhe krallen, in der ihr Ambrosia findet. Die versteckte Truhe ist im Bereich hinter dem Podest mit dem Blitz.

Stymphalische_Nester_3

Hier findet ihr auch einen weiteren Checkpunkt. Von hier aus müsst ihr die beiden Zielscheiben links und rechts treffen und dann so schnell es geht, am besten noch, während der letzte Pfeil fliegt, in Richtung Truhe stürzen. Dafür braucht ihr in jedem Fall die Fähigkeit Gleitschub, sonst seid ihr nicht schnell genug. Drinnen findet ihr einen neuen Look für den Helm des einäugigen Giganten und zwar den Neidischen Helm des einäugigen Giganten. Danach fliegt ihr auf den Aufwinden zurück zum Blitz des Zeus und die stymphalischen Nester sind Geschichte - ohne, dass ihr herausgefunden hattet, das "stymphalisch" bedeutet, wohlgemerkt.

Zurück zum Inhalt: Immortals Fenyx Rising - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading