Immortals Fenyx Rising - Hauptquest: Kriegskiefer - Gewölbe des Ares (Höhle des Krieges)

Ares braucht Hilfe. Alles muss man selbst machen.

Ihr findet das Gewölbe, nachdem ihr Ares zum ersten Mal in dem Bereich Höhle des Krieges getroffen habt. Vorher könnt ihr nicht rein, danach gibt es aber nicht mal Wachen.

Im Gewölbe des Ares könnt ihr euch erst einmal heilen, dann nutzt ihr den Schalter. Dieser ruft eine riesige Kiste, die lila Flächen hat. Das ist Oreichalkos, ein magisches Element, auf das ihr einschlagen sollt. Damit füllt ihr die Kiste mit Energie und sie fängt an zu schweben. Klettert an ihr hoch und mit Doppelsprung und Flug kommt ihr weiter.

Vor euch seht ihr nun eine Masse an fliegenden Kisten, die ihr alle erst mal ignorieren könnt. Wichtig ist nur zu wissen, dass ihr sie mit Pfeilen aktivieren und deaktivieren könnt. Schießt ruhig eine ab, um das zu testen. Dann könnt ihr an diesen Kisten Klettern wie an einer Mauer. Wichtig ist auch, dass ihr sie mit Linke-Schultertaste-Y greifen und bewegen könnt. Das Letzte, was ihr beachten müsst ist, dass eine in der Luft so bewegte Kiste Momentum hat. Wenn ihr sie also zu euch zieht und dann dabei loslasst, fliegt sie ein Stück weiter in diese Richtung.

immortals_gewoelbe_des_ares_1

Ruft nun bei dem nächsten Schalter zwei Kisten und aktiviert sie. Sie schweben, aber nur knapp über dem Boden. Klettert auf die erste Kiste, greift die zweite mit Linke-Schultertaste-Y und zieht sie über euch. Bewegt sie so, dass ihr von der ersten Kiste aus an sie ran springen und dann hochklettern könnt. Das sollte reichen, um auf die nächste Ebene zu kommen. Wenn ihr möchtet, könnt ihr mit einem der anderen Blöcke noch eine weitere Brücke heranziehen.

Auf der nächsten Ebene ruft ihr wieder eine Kiste, diesmal ein Stück über euch. Aktiviert sie mit einem Pfeil, dann zieht sie zu euch. Aber nur kurz, sie soll so schweben, dass ihr ran springen könnt, hochklettern und sie hoch genug schwebt, um auf die nächste Eben zu springen. Zieht sie ein wenig vor und zurück, wenn es nicht gleich klappt und ruft notfalls einfach eine Neue, um von vorn zu starten, wenn eure Kiste sonst wo schwebt. Oben schlagt ihr auf die beiden Kisten, die den Weg versperren, sie schweben hoch und ihr lauft durch zu einer Zwischen-Szene.

Nach der Szene zerschlagt ihr die erste Kette, indem ihr auf den roten Klumpen vor euch haut. Man muss also alle Ketten zerstören.

Gewölbe des Ares - Kette 1

Wir fangen mit der ersten Kette links vorn an. Hüpft über die kleinen und großen Schwebe-Kisten und ein paar Abgründe und ihr erreicht den nächsten Speicherpunkt. Hüpft weiter zu einer Gruppe von Gegnern. Erledigt sie, passt aber auf, dass die Hammer-Krieger euch nicht in den Abgrund prügeln. Über euch schweben ein paar Kisten. Zieht eine aus der Mitte zu euch heran, dass sie stabil über euch fliegt, klettert hoch zu ihr und ihr könnt über die nächste Kiste weiter zu dem Absatz mit dem Heilapfel und dem nächsten Speicherpunkt springen.

immortals_gewoelbe_des_ares_2

Als erstes hüpft ihr zu den nächsten Gegnern rüber. Merkt euch diese Stelle, denn hierher kehren wir gleich zurück, nachdem wir die erste Truhe geholt haben. Besiegt die erste Gruppe, dann geht durch den größeren Durchgang nach Osten. Besiegt die Gegner hier, dann biegt nach rechts ab und vor der Treppe nach oben zu dem Schalter biegt ihr links ab. Am Ende seht ihr noch einen Hammer-Krieger und hinter ihm die erste Truhe, die ihr plündert (Ambrosia).

immortals_gewoelbe_des_ares_3

Ihr könnt euch jetzt das Leben mit all den Kisten und Schaltern kompliziert machen, aber wozu. Geht zurück in den ersten Bereich, wo die ersten Gegner standen. Geht wieder durch den größeren Durchgang, dieses Mal aber nach hinten links nach rechts um die Ecke. Besiegt die restlichen Feinde und ihr kommt an einen Mauerdurchbruch, rechts von dem schwebt eine große Kiste. Zieht diese so heran, dass ihr von ihr durch den Durchbruch hoch zum nächsten Absatz hüpfen könnt. Oben habt ihr eine Amboss-Druckplatte, also zieht die Kiste, über die ihr geklettert seid zu euch hoch, lasst sie über der Druckplatte schweben, geht einen Schritt zur Seite und holt sie mit einem Pfeil auf die Platte runter. Das lässt die rote Barriere eins weiter verschwinden. Springt rüber, heilt euch rechts und dann zerschlagt im nächsten Raum den roten Block, um die Kette aufzulösen.

immortals_gewoelbe_des_ares_4

Dann hüpft und segelt ihr zurück nach unten zu der angeketteten Statue.

Zurück zum Inhalt: Immortals Fenyx Rising - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen

Gewölbe des Ares - Kette 2

Jetzt ist die hintere Kette auf der linken Seite vom Speicherpunkt aus dran. Klettert die schwebenden Kisten hoch bis zu einem Absatz, einen Durchgang weiter habt ihr den Speicherpunkt. Ihr habt hier einen Schalter, der eine große Kiste ruft. Ihr ahnt angesichts der Luftströme schon, dass ihr auf ihr reiten müsst, also stellt euch auf die Kiste, dann schlagt einmal, um sie zu aktivieren. Ihr fliegt bis zu dem letzten Strom, von wo ihr schon den nächsten Speicherpunkt seht, aber die Kiste hängt in der Luft fest. Passiert nicht immer, aber wenn, dann schlagt einmal, um sie abzusetzen und noch einmal, damit sie weiterfliegt. Sie driftet dann direkt über die Amboss-Platte, wo ihr sie absetzt.

immortals_gewoelbe_des_ares_5

Das aktiviert zwar den nächsten Schalter, aber erst einmal holen wir uns die zweite Truhe: Lasst die Kiste schweben, zieht sie über den Speicherpunkt, stabilisiert sie in der Luft und klettert hoch an ihr. Dann springt rüber zu der Truhe auf dem kleinen Turm neben euch. Öffnet die Truhe (Blitz des Zeus), dann springt zurück, zieht die Kiste wieder über die Amboss-Platte und lasst die darauf fallen. Der Schalter wird aktiviert, weiter geht es.

immortals_gewoelbe_des_ares_6

Ihr ruft mit dem Schalter die nächste Kiste, klettert rauf, aktiviert sie und sie fliegt los. Hier kommt euch jetzt das Momentum in die Quere - die Kiste fliegt zu weit. Um das zu verhindern, deaktiviert ihr sie mit einem Schlag in der Luft, wenn ihr über dem Luftstrom von unten seid. Wenn sie auf diesem gelandet ist, aktiviert ihr sie wieder, fliegt hoch und dann weiter. Das wiederholt ihr beim nächsten Luftstrom von unten, sonst könnte die Kiste unrettbar an der nächsten Wand hängen. Auch oben lasst ihr die Kiste noch mal zwischenlanden, um sie dann wieder zu aktivieren und den letzten Abgrund zur nächsten Amboss-Platte, Speicherpunkt und Schalter zurückzulegen.

Ruft nun die nächste Kiste und es kommen keine neuen Tricks mehr: Fliegen lassen, mitfahren, absetzen, neu starten und weiterfliegen. An einer Stelle werdet ihr kurz runter schubst, aber das macht nichts, denn die Kiste ist sicher. Klettert wieder rauf, macht weiter und ihr erreicht die letzte Amboss-Platte. Positioniert die Kiste darüber, lasst sie fallen und ihr könnt den nächsten roten Stein und damit die Kette zerschlagen. Hüpft raus und lasst euch wieder zu der Statue nach unten segeln.

Gewölbe des Ares - Kette 3

Die nächste Kette ist die vorn recht vom Speicherpunkt aus. Klettert über die Kisten hoch und hüpft dann weiter über die Abgründe zum nächsten Speicherpunkt. Geht weiter zu dem Schalter und ihr ruft drei Kisten. Mit diesen müsst ihr nun über den Abgrund kommen.

Das Grundprinzip ist einfach und eigentlich reichen auch zwei Kisten. Ihr steht auf einer holt euch die nächste mit Linke-Schultertaste-Y heran und werft sie ein Stück weiter. Dann springt ihr auf diese Kiste und holt die andere wieder zu euch. Und so weiter, bis ihr drüben seid.

Zurück zum Inhalt: Immortals Fenyx Rising - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen

Das Problem ist natürlich der Schwung beim Werfen. Das nicht gezielte und nicht aufgeladene Werfen ist sehr schwach. Das aufgeladene Werfen donnert die Kiste sonst wohin. Daher ist der einfachste Weg, einfach zwei Kisten mit einem leichten Wurf immer höher zu "stapeln". Springt auf die erste, zieht die andere über euch. Klettert auf diese, holt die andere wieder über euch. So gewinnt ihr einfach immer weiter an Höhe, bis ihr hoch genug seid, um einen Gleitflug auf die andere Seite zu starten. Macht das und ihr erreicht den nächsten Speicherpunkt.

immortals_gewoelbe_des_ares_7

Hier ruft ihr wieder drei Kisten. Ignoriert die kleine Kiste. Diesmal könnt ihr aber einfach zum nächsten und übernächsten Absatz so hüpfen. Macht das und holt die erste Kiste immer nach, bis zu dem Absatz mit der roten Lampe. Dann holt ihr genau so die zweite große Kiste. Lasst sie über der ersten schweben, klettert hoch und ihr könnt zum nächsten Speicherpunkt springen.

immortals_gewoelbe_des_ares_8

Hier habt ihr zwei hohe Säulen mit einem schmalen Dach drüber, auf den die dritte Truhe steht. Macht, was ihr am Anfang dieses Abschnitts gemacht habt: Nutzt zwei Kisten, um an Höhe zu gewinnen. Stellt euch auf die erste, holt die zweite über euch. Klettert hoch und holt die andere nach oben, klettert wieder höher. Werft die Truhe (NICHT aufgeladen), damit es leichter ist, die untere nachzuholen. Macht das, bis ihr die dritte Truhe erreicht habt. Plündert sie (Charons-Münzen), dann lasst euch wieder auf den Boden segeln.

immortals_gewoelbe_des_ares_9

Hüpft weiter zum letzten Schalter, der wieder drei Kisten ruft. Aktiviert die kleine Kiste, springt drauf und aktiviert ein der großen Kisten. Holt diese zu euch und werft sie aufgeladen genau auf die rote Barriere hinten - natürlich so, dass sie möglichst nicht an die Säulen dazwischen donnert. Sie muss nicht exakt über der Amboss-Platte schweben, nicht mal direkt über der Plattform dieser, solange sie nur nah genug dran ist, dass ihr sie von dort greifen könnt.

immortals_gewoelbe_des_ares_10

Das sollte schnell klappen, außerdem habt ihr mit dem Schalter, der neue Kisten ruft, unendlich Versuche. Schwebt die Kiste in der Nähe der Amboss-Platte springt und segelt ihr über die Säulen direkt rüber, zieht die Kiste über die Amboss-Platte, lasst sie fallen und ihr könnt den Stein für die vorletzte Kette zerschlagen. Segelt dann zurück zum Speicherpunkt bei der Statue nach unten.

Gewölbe des Ares - Kette 4

Bleibt noch die letzte Kette hinten rechts. Wieder klettert ihr über die Kisten hoch und erreicht ein Stückchen weiter den Speicherpunkt. Ihr erreicht kurz danach den Schalter, der eine Kiste ruft. Lasst sie schweben, dann zieht sie zu der Lücke in der Rampe vor euch, wo ihr sie fallen lasst. Lauft rechts vom Schalter hoch zu einem weiteren Schalter, der eine schwere Kugel ruft. Diese rollt dank der Kiste bis zu ihrer Mulde und aktiviert so den nächsten Schalter weiter hinten.

immortals_gewoelbe_des_ares_11

Da hüpft ihr auch hin, erst einmal aber nur bis zu dem neuen Speicherpunkt. Wenn ihr hinter dem Heilapfel nach links unten guckt, seht ihr die vierte Truhe unter der Brücke. Sicher, ihr könnt jetzt mit Kisten rumhantieren, um sie sicher zu erreichen. Aber es geht auch einfacher: Lasst euch zu der Truhe gleiten und plündert sie (Blitz des Zeus). Danach hüpft ihr in den Abgrund, werdet auf den Speicherpunkt zurücksetzt, ihr habt immer noch den Inhalt der Truhe und könnt euch sogar direkt noch heilen.

immortals_gewoelbe_des_ares_12

Jetzt geht es bei dem Schalter weiter: Ihr habt zwei Kisten bekommen, der Schalter ruft sie notfalls neu. Ein Schalter oben links ruft zwei Kugeln auf zwei Rampen, beide müssen ihr Ziel erreichen. Jetzt ignoriert erst einmal die Kisten am ersten Schalter und geht zu der schwebenden Kiste, die ihr hinter der Lücke in der Rampe seht, wenn ihr vom ersten Schalter aus rüber guckt. Diese fliegt über einer Lücke in der Rampe, deaktiviert sie also einfach. Gleich rechts davon schwebt eine kleine Kiste. Diese positioniert ihr so, dass sie die Kugel, die von der Rampe kommt, stoppt und nicht in den Abgrund fällt.

immortals_gewoelbe_des_ares_13

Dann geht zurück zum ersten Schalter und schnappt euch die große Kiste. Stellt sie in die erste Lücke in der Rampe. Geht hoch zu dem Schalter, der die Kugeln auslöst und nehmt die kleine Kiste. Tragt sie schwebend über dem Kopf die linke Rampe runter und stellt sie so an die Kante, dass auch hier die Kugel gestoppt wird. Dann löst ihr die Kugeln am Schalter aus. Sobald sie an den kleinen Kisten gestoppt werden, hüpft ihr hin und schickt sie weiter ihre Rampen runter, bis beide in ihren Kuhlen landen. Hüpft weiter zu dem Raum, bei dem sich die rote Barriere aufgelöst hat, zerschlagt den roten Kristall und die letzte Kette verschwindet. Segelt wieder zurück nach unten.

Die Staue erwacht zum Leben und euer Gegner ist Kottos, der Allessehende

Bosskampf: Kottos, der Allessehende

Kottos ist ein wenig größer und stärker als seine üblichen mehrarmigen Kollegen, die ihr sicher schon getroffen habt, aber viele Tricks extra hat er nicht. Einer davon ist ein nicht blockbarer Angriff, wenn ihr nah dran seid. Dann hockt er sich hin, hämmert auf den Boden und lässt so Teile nach oben schießen. Wenn er das tut, rennt los und macht Ausweichbewegungen, bis es vorbei ist.

immortals_gewoelbe_des_ares_14

Im Fernkampf hat Kottos eine recht lahme Bodenwelle, der ihr leicht ausweichen könnt. Bleibt aber nah dran für eure stärksten Angriffe, nutzt die Axt und Spezialangriffe, um ihn zu betäuben und achtet halt auf den roten Angriff, um euch davon nicht erwischen zu lassen.

Sobald Kottos besiegt ist, lauft ihr die Stufen hoch zu dem hell leuchtenden Tempel und sobald ihr da seid, startet eine kleine Szene, die das Gewölbe des Ares beendet.

Zurück zum Inhalt: Immortals Fenyx Rising - Alle Gewölbe des Tartaros mit Truhen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading