Immortals Fenyx Rising: Mythologie-Idee entstand durch einen Bug in Assassin's Creed

Aus Fehlern wird man klug?

  • Die Idee zu Immortals stammt aus einem Assassin's-Creed-Bug
  • Darin tauchten statt einer menschlichen Schiffscrew versehentlich lauter Zyklopen auf
  • Daher kam die Idee, tiefer in die griechische Mythologie einzutauchen

Laut Ubisoft entstand die Idee für Immortals Fenyx Rising durch einen Bug in einem Titel der Assassin's-Creed-Reihe. Falls ihr Immortals zumindest flüchtig kennt, könnt ihr euch vermutlich schon denken, um welchen AC-Teil es sich dabei handelt.

Richtig, natürlich handelt es sich um Assassin's Creed Odyssey, das in der griechischen Antike spielt - so auch Immortals, das als Fantasy-Spiel wiederum an die Mythologie dieser Zeit angelehnt ist und einen Fokus auf die olympischen Götter legt. Die Inspiration dazu kam durch einen Grafikfehler in Odyssey, bei dem man auf seiner Trireme statt mit einer normalen menschlichen Besatzung versehentlich zusammen mit einer Crew aus Zyklopen segelte.

"Wir wussten, dass das für Odyssee falsch war, aber es brachte uns auch auf die die Idee: 'Eigentlich wäre es ganz cool, wenn wir diese historischen Fesseln sprengen und einfach mit voller Kraft in die Mythologie eindringen könnten'", erklärt Ubisoft im Interview mit Game Informer.

Immortals Fenyx Rising trug zuerst den Arbeitstitel "Gods and Monsters" und stellt ein Action-Adventure im 3D-Comic-Stil dar. Das Abenteuer soll am 3. Dezember 2020 für PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und PC, sowie Amazon Luna und Stadia erscheinen. Mit einer Gratis-Demo auf Stadia könnt ihr aber auch schon jetzt sehen, welche Ideen auf der Basis eines Bug in Assassin's Creed Odyssey so alles entstanden sind. Auch Martin hat sich die Abenteuer der androgynen Hauptfigur Fenyx schon einmal angesehen und vorab für euch unter die Lupe genommen - und fand sie nach anfänglicher Skepsis gar nicht schlecht.

Offenbar hat Ubisoft im Fall von Immortals buchstäblich aus einem Fehler gelernt. Das würde man sich auch einmal für die Unternehmensstruktur wünschen, denn die letzten Tage gab es erneut Berichte über Umstrukturierungen wegen Fehlverhalten einer Führungsperson - Fehler, die man auch langfristig zum Anlass positiver Veränderungen innerhalb der Firma nehmen sollte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading