Doom 2: In dieser NFT-Mod könnt ihr Affen mit einer Kamera erschießen

Der Untergang der NFTs? Naja zumindest lässt euch diese Doom-Mod eurem Ärger gegenüber den digitalen Sammelstücken ein wenig Luft machen.

Die einen halten NFTs für die unvermeidbare Zukunft der Videospiele, die anderen lassen ihren Dampf in den Kommentaren ab. Wer keinen Bock auf NFTs hat, kann jetzt in dieser Mod für Doom 2 ein wenig Dampf ablassen.

Einfach nur "affig", diese NFTs

NFT Doom heißt die Mod von Ultra.Boi, die es euch ermöglicht, mit einer Fotokamera durch die Hölle zu rasen und die dämonischen Affen vom Bored Ape Yacht Club abzuschießen, die häufig als NFTs verkauft werden.

Hier könnt ihr einen Blick auf die Affen-Knipserei werfen:

Jeder Schuss generiert auch gleich einen Screenshot - ihr habt ja eine Kamera in der Hand, schon vergessen? Damit macht sich die Mod über all diejenigen lustig, die Screenshots von NFTs machen, um ihren Wert zu schmälern.

Mit jedem Bild, das ihr von den Äffchen aufnehmt, verschwinden diese und im Moment des Affentodes wird ein Preis über seinem Kopf angezeigt. Ganz im Stil der Kunstanalysen auf dem Gymnasium will der Modder hier darstellen, dass ihr den Wert des Affen oder besser gesagt des NFTs kaputt schießt.

Insgesamt nimmt die Mod das Thema NFT und Blockchain ein wenig auf den Arm, die durch Ubisoft, Stalker-2-Entwickler GSC Game World und Peter Molyneux in den vergangenen Tagen einiges an Aufmerksamkeit erhalten hat. Kritik vieler Spieler hagelte von allen Seiten auf die Studios ein, die ihre Pläne zur Umsetzung von NFTs in ihren Spielen bekannt gaben.

Habt ihr aktuell noch Probleme, nüchtern und besonnen über dieses Thema zu sprechen? Dann dreht doch mal eine Runde in der NFT-Doom-Mod, vielleicht geht es euch etwas besser, nachdem ihr den personifizierten NFT-Äffchen ordentlich eins auf die Mütze gegeben habt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading