In Sid Meier's Memoir! erzählt euch der legendäre Civilization-Designer von seiner Vergangenheit

Eine Reise durch die Zeit.

Die Chancen stehen nicht schlecht, dass ihr in der Vergangenheit einmal mit Sid Meier in Berührung gekommen seid. Nicht persönlich, aber durch eines der vielen Spiele, an denen er beteiligt war. Silent Service, Gunship, Pirates, Railroad Tycoon, Alpha Centauri und vor allem natürlich Civilization, um ein paar davon zu nennen.

Oder, um es anders auszudrücken: Meier, der 1954 in Kanada zur Welt kam, ist für eine Menge toller Spiele verantwortlich und in einem neuen Buch, das passend zu seinen Spielen mit Sid Meier's Memoir betitelt ist, lest ihr mehr über die Geschichten und Herausforderungen dahinter.

20210122_104707
Von Klassikern wie Silent Service...

Ähnlich wie das berüchtigte Civilization nimmt euch Sid Meier's Memoir mit auf eine Reise durch die Vergangenheit, wenngleich diese nicht annähernd so weit zurückreicht. Alles nimmt so richtig im Jahre 1982 in Las Vegas Fahrt auf, wo Meier auf Bill "Wild Bill" Stealey trifft. Eine folgenreiche Begegnung, denn sie führt zur Zusammenarbeit der beiden und, nach ersten Erfolgen, zur Gründung des legendären Publishers MicroProse.

Neben der Karriere von Meier geht's in dem Buch auch immer wieder ums Private, zum Beispiel verbrachte Meier einen Teil seines Lebens in der Schweiz, und um die interessanten Entscheidungen in seinem (Berufs)Leben, die ihn auf seinem Weg begleiten. Ihr erhaltet Einblicke in die Industrie als Ganzes, in die Entwicklung der Branche über die Jahrzehnte hinweg - von den Anfangstagen ohne die heutigen Kommunikationsmöglichkeiten des Internets und ohne hunderte Mitarbeiter umfassende Studios bis heute - sowie in die kreativen Prozesse und Regeln, die seiner Ansicht nach gutes Game-Design ausmachen.

20210122_104741
... bis hin zu Skurrilitäten wie C.P.U. Bach und darüber hinaus.

Anfangs stiegen aus MicroProse' Portfolio vor allem militärische Simulationen empor, bevor Meier andere interessante Themen wie Piraten und Modelleisenbahnen aufgriff und diese in den bekannten Klassikern umsetzte. Nachdem es mit MicroProse zu Ende ging (heute gibt es wieder ein neues MicroProse), folgte eine turbulente Zeit, in der mit Firaxis Games ein neues Entwicklerstudio entstand und nach ein wenig Hin und Her fand unter anderem Civilization seinen Weg zurück zu seinem Schöpfer. Und der Rest ist buchstäblich Geschichte, denn Civilization ist nach wie vor eine erfolgreiche Spielereihe, die Firaxis mit neuen Spielen und Erweiterungen hegt und pflegt.

Wenn ihr euch ein Fünkchen für das Leben von Meier interessiert, ist das Buch definitiv einen Blick wert, wenngleich ihr die englische Sprache beherrschen müsst, damit ihr was davon habt. Es ist zugleich kein ewig langer Wälzer, mit rund 270 Seiten ist es kurzweilig und unterhaltsam geschrieben und liefert euch einen guten Überblick über Meiers Karriere.

Ihr könnt das Buch bei Amazon.de bestellen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading