Indie Arena Booth 2020 - Die 10-Hektar-Trailer-Show

100.000 Quadratmeter bekommen die nie wieder.

"Die gamescom steht an! Die größten Videospielmesse der Welt! Eine einmalige Gelegenheit, kommende Hits auszuprobieren und seinen Lieblings-Produzenten, YouTubern, Streamern oder Cosplayern zufällig über den Weg zu laufen. Der lang ersehnte Moment, in dem man seine Internetfreunde endlich mal wieder real trifft - und sei es nur, um sich mit ihnen stundenlang in einer Warteschlange die Beine in den Bauch zu stehen oder nach einer Trailerschau ein paar kostenlose Goodies abzustauben" ... ist das, was ich euch eigentlich gerne sagen würde - doch in diesem Jahr ist die gamescom dank Corona ein reines Online-Event.

In diesem Zusammenhang, vergesst nicht morgen Abend die Opening Show der virtuellen Messe, wo mittlerweile 38 Spiele ihre Aufwartung machen werden, einige davon noch gänzlich unbekannt. Da aber Ubisoft, Sony und Microsoft auch schon eigene Shows hatten, auf denen sie viel zeigten, was bleibt auf der gamescom sonst zu tun?

Indie-Games anschauen! Ganz viele Indie-Games. Auf virtuellen 100.000 Quadratmetern - warum eigentlich so klein gedacht, virtuell kann doch auch jeder Indie seine eigene Galaxis bekommen... - können die Aussteller ihre kleinen Titel vorstellen. 195 Entwickler und Herausgeber haben sich hier für einen virtuellen Stand eingetragen, um ihre unabhängig und in kleinen Teams entwickelten Spiele vorzustellen. Wenn man aber nun vorab durch die Liste scrollt, bleiben ein paar Dinge hängen, einige von denen sind nicht nur erfreulich.

Da wären viele in den letzten Monaten hundertmal gesehene Trailer. Manchmal entdeckt man auch Titel, die schon lange lange draußen sind und vielleicht nun auf einer neuen Plattform erscheinen. Manchmal, manchmal sind sie einfach auch nur lange schon draußen. In diesen Momenten zweifelt man schon daran, ob sich in so einem Heuhaufen noch eine Nadel versteckt, die zu finden sich lohnt.

Aber ja! Ich habe gesucht und doch noch ein paar sehr schöne Spiele gefunden! Hier also ein kleiner Leitfaden, an den ihr euch in der Indie Arena Booth halten könnt:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Ana Kudinov

Ana Kudinov

Video Editor  |  Anatainment

Twitch-Streamerin, Kaffeeliebhaberin und Video-Editorin bei Eurogamer.de - Liebt Strategie-, Indiespiele und vor allem Japanogedöns so sehr, dass man sich fragen könnte was kam zuerst: Ana oder Anime?

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading