Interplay bestätigt Fallout-MMO

Codename 'Project V13'

Auf seiner brandneuen Website bestätigt Publisher Interplay - wiederauferstanden von den Toten - die Entwicklung des Fallout-MMOs.

Wie die Seite verrät, hat man in Orange County, Kalifornien ein neues Studio eröffnet, das sich um die Entwicklung des Projekts mit dem Codenamen "Project V13" - was wahrscheinlich für Vault 13 steht - kümmert und von "den ursprünglichen Erschaffern von Fallout" geleitet wird.

Zudem gibt man bekannt, dass Chris Taylor (nein, nicht DER Chris Taylor), Game Designer des ersten Fallout, den Posten des Lead System Designers bei "Project V13" übernimmt.

Zuletzt hatte Interplay das komplette Fallout-Franchise an Bethesda verkauft, behilt allerdings die Rechte zur Entwicklung eines Fallout-MMOs.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading