Iron Harvest ist das beste deutsche Spiel 2020 - die Gewinner des Deutschen Entwicklerpreises

Erfolgsstrategie.

  • Der Deutsche Entwicklerpreis 2020 wurde vergeben
  • Iron Harvest ist das beste deutsche Spiel 2020
  • Der Titel erhielt zugleich die meisten Auszeichnungen

Am gestrigen Abend wurde der Deutsche Entwicklerpreis 2020 vergeben, aufgrund der Corona-Pandemie natürlich in Form eines Livestreams.

Die Gewinner wurden dabei jeweils per Livestream zugeschaltet und freuen konnte sich gestern vor allem das Bremer Entwicklerstudio King Art.

Insgesamt vier Auszeichnungen konnte sich das Studio sichern, unter anderem für das beste deutsche Spiel (Iron Harvest) und das beste deutsche Studio.

Weitere Preise sicherte sich das Echtzeitstrategiespiel in den Kategorien für das beste Game-Design und für den besten Sound.

Deutscher_Entwicklerpreis_2020
Iron Harvst ist das beste deutsche Spiel 2020.

Through the Darkest of Times erhielt Auszeichnungen für die beste Story und das beste Indie-Game, während andere Titel wie Desperados 3 oder Cloudpunk leer ausgingen.

"Die hohe Qualität der Einreichungen zeigt sich nicht nur an den hervorragenden Siegertiteln, kommentiert Christian Müller, Geschäftsführer von Veranstalter Aruba Events. "Auch das Votum der Jury fiel in diesem Jahr ebenfalls besonders knapp aus. So dicht beieinander lagen die Nominierten bei den Bewertungen durch die Jury selten zuvor. Es freut mich sehr, dass wir die herausragenden Leistungen der Entwickler*innen trotz der Corona-Pandemie würdigen konnten und in einem neuen Livestream-Konzept die Gewinner*innen gebührend feiern konnten."

Hier die Liste aller Gewinner des Deutschen Entwicklerpreises 2020:

  • Bestes Deutsches Spiel: Iron Harvest
  • Bestes Studio: King Art Games
  • Bester Publisher: Assemble Entertainment
  • Bestes Game Design: Iron Harvest
  • Bester Sound: Iron Harvest
  • Beste Grafik: SpellForce 3: Fallen God
  • Beste Story: Through the Darkest of Times
  • Bestes Indie Game: Through the Darkest of Times
  • Bestes Mobilegame: High Rise
  • Innovationspreis - Sonderpreis der Stadt Köln: Jessika
  • Sonderpreis Soziales Engagement: Gaming ohne Grenzen / ComputerProjekt Köln e.V.
  • Most Wanted: Everspace 2
  • Dauerbrenner: Anno-Serie
  • Newcomer Award: Whalien
  • Förderpreis für junge Entwicklerinnen: Golden Orb

Der Deutsche Entwicklerpreis wird seit dem Jahr 2004 vergeben und vom Land Nordrhein-Westfalen, der Stadt Köln, der Film und Medienstiftung NRW sowie dem GAME-Verband gefördert.

Zur Verleihung gab es insgesamt vier verschiedene Livestreams, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richteten, zum Beispiel der von Fabian Siegismund, Lara Loft, Daniel Budiman und Valentina Birke moderierte Hauptstream.

In einem Reaction-Stream wurde auf die vergebenen Preise des DEP 2020 reagiert, im Dauerbrenner-Stream die jeweils ausgezeichneten Titel gespielt und im Facebook-Stream wurde die Veranstaltung noch einmal live für die Branche kommentiert.

Iron Harvest landete übrigens auch unter den 50 Spielen, die ihr in unserer Abstimmung als die besten des Jahres 2020 ausgezeichnet habt. Wer nochmal nachschauen will, findet hier die komplette Top 50.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading