Iron Lore: THQs Fitch ist sauer

Über Raubkopien und andere Dinge

THQs Creative Director Michael Fitch ist sauer über die Tatsache, dass Titan Quest-Macher Iron Lore seine Pforten schließen musste.

"Wenn auch nur ein kleiner Teil der Leute, die sich das Spiel illegal besorgt haben, etwas von ihrem gottverdammten Geld für die 40+ Stunden an Unterhaltung ausgegeben hätten, könnten die Dinge heute anders aussehen", schreibt Fitch.

Diese Leute sorgten laut Fitch auch für eine schlechte Mund-zu-Mund-Propaganda, da der verwendete Kopierschutz beim Start einer Quest meistens zu einem Absturz führte.

Darüber hinaus würden die Hardwareverkäufer es "immer schwerer machen", da ihre integrierten Grafik- und Audio-Chips (bereitete den Entwicklern teilweise die größten Schwierigkeiten) "kaum oder nur wenig mit Treibern unterstützt werden" und "manchmal bizarre Konflikte mit anderer Hardware" auslösen.

Selbst die Kunden bekommen noch ihr Fett weg. "Es gibt eine Menge dumme Leute da draußen." Damit meint er die Personen, die ihre Treiber nicht aktualisieren, die Festplatte nicht defragmentieren oder keine Antivirenprogramme verwenden.

"Es gibt im Westen kaum bessere Beispiele der 'es kann unmöglich meine Schuld sein'-Kultur als Spieleforen", so Fitch.

Anschließend kam er noch auf die Tester zu sprechen. Einer davon beschwerte sich etwa, dass er Sachen durch die Gegend tragen musste. Wahrscheinlich vermisste er ein System zur Teleportation. Ein anderer wiederum hatte einen Bug in der Testfassung und erwähnte ihn in seinem Artikel, obwohl er behoben wurde.

"Ich spiele mein Leben lang schon PC-Spiele und hoffe, das in Zukunft auch weiterhin tun zu können, aber hey, sie machen es einem wirklich nicht einfach."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading