Kane-&-Lynch-Film: Jamie Foxx als Lynch

„Ray“-Darsteller als Willis-Partner 

Offenbar haben Lionsgate und Millenium Films ihren Lynch zu Bruce Willis Kane gefunden: Oscar-Preisträger Jamie Foxx, bekannt aus Ray und Michael Manns Collateral, könnte Willis durchgeknallten Partner in der Verfilmung des Gangster-Spieles mimen. Die Gespräche mit dem Oscar-Preisträger sollen sich in der Schlussphase befinden, berichtet Variety.

Die Produktion des Streifens soll im August starten. Im Regie-Sessel nimmt Simon Crane Platz, der bisher als Second-Unit-Director und Stunt Coordinator im Business tätig war und mit der Spiele-Adaption sein Debüt aus kreativer Hauptverantwortlicher feiert.

Gerüchteweise sollen die beiden Verbrecher im Film 72 Stunden haben, um ein „Doomsday Device” zu beschaffen, bevor die Kidnapper von Kanes Frau und Kind die beiden umbringen. Warum man nicht einfach bei der Geschichte aus dem ersten Teil geblieben ist und die Millionen und Abermillionen an Zaster durch ein „Doomsday Device“ ersetzt hat, ist mir schleierhaft. Insofern würde ich diese grobe Handlungs-Umschreibung mit größter Vorsicht genießen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (20)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (20)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading