Konamis Castlevania-NFTs bringen mehr als 162.000 Dollar ein

Zum 35. Geburtstag von Castlevania hat Konami nun eine NFT-Sammlung zur Reihe angekündigt.

Update vom 16. Januar 2022: Der Verkauf der Castlevania-NFTs ist vorbei und hat insgesamt mehr als 162.000 Dollar eingebracht.

Verkauft wurden die Castlevania-NFTs anlässlich des 35. Jubiläums der Serie (siehe unten) über die Plattform OpeanSea.

Insgesamt wurden 14 digitale Artworks verkauft, der durchschnittliche Verkaufspreis liegt somit bei rund 12.000 Dollar. Das teuerste verkaufte NFT war aber das Artwork der Map von Draculas Schloss mit 26.538,96 Dollar.

Ein NFT für ein dreiminütiges Highlight-Video aus verschiedenen Castlevania-Spielen wurde für 17.518 Dollar verkauft, ein Artwork aus Circle of Moon für mehr als 17.000 Dollar.

Die Käufer können, sofern sie denn möchten, ihren gewünschten Nickname zehn Monate lang auf Konamis NFT-Webseite anzeigen lassen.

Da OpenSea einen Anteil von 2,5 Prozent an jeder Transaktion erhält, die über die eigene Plattform läuft, hat Konami insgesamt rund 157.000 Dollar damit verdient. In Zukunft könnte diese Summe noch weiter steigen, da das Unternehmen einen Anteil von bis zu 10 Prozent für jedes Mal erhalten kann, wenn eines der NFTs weiterverkauft wird.

Konami hatte die Castlevania-NFT-Sammlung als "erstes" Projekt bezeichnet. Nach dem Erfolg dürften wohl weitere folgen.

Ursprüngliche Meldung vom 6. Januar 2022: Wenn ihr euch gewünscht habt, dass Konami Castlevania wieder mehr Aufmerksamkeit schenkt, dann doch sicher durch NFTs, oder?

Nun, zumindest feiert das Unternehmen so den 35. Geburtstag seiner Castlevania-Reihe: Indem man sich von Fans für Castlevania-NFTs bezahlen lässt.

Castlevania-Artworks als NFTs

Die sogenannte Konami Memoral NFT-Kollektion umfasst 14 einzigartige Artworks aus der Castlevania-Reihe, die aus Spielszenen, Hintergrundmusik und neu gezeichnetem Bildmaterial bestehen.

Ab dem 12. Januar 2022 soll die Sammlung über den OpenSea-Marktplatz versteigert werden. Mehr Infos dazu gibt's an dieser Stelle.

Erinnert ihr euch, als es früher noch Wallpaper oder andere schöne Dinge zu Jubiläen geschenkt gab? Good times. Da wünscht man sich fast die Oblivion-Pferderüstung zurück.

Castlevania_NFTs
Castlevanias Jubiläum habt ihr euch anders vorgestellt, oder?

"Konami Memorial NFT ist eine neue Initiative zum Austausch von Inhalten, die von Spielern auf der ganzen Welt seit vielen Jahren beliebt sind", sagt das Unternehmen dazu. "Da es sich um das erste Projekt des Unternehmens in diesem Bereich handelt und NFTs und die Blockchain-Technologie noch im Anfangsstadium stehen, wird Konami nach dieser ersten Sammlung weiterhin neue Entwicklungen erforschen und auf das Feedback der Spieler eingehen."

Anders gesagt: Man wird es entweder umgehend wieder einstampfen oder als Nächstes erwarten euch Silent-Hill-NFTs und ähnliche Dinge.

Weiter heißt es: "Mit Blick auf die Zukunft der Castlevania-Reihe werden wir die derzeit erhältlichen Titel weiterhin unterstützen, aber auch neue Möglichkeiten für Titel prüfen, die die Erwartungen der Spieler erfüllen und übertreffen werden."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading