Left 4 Dead 2: Valve will Mods auf dem Xbox Live Marktplatz verkaufen

Das Geld würde an die Entwickler gehen

Valve würde gerne für die PC-Version von Left 4 Dead 2 erstellte Mods auch auf die Xbox 360 bringen - zu einem gewissen Preis.

Man könne es nicht kostenlos anbieten, weil "Xbox Live so nicht aufgebaut" sei. Erst kürzlich äußerte sich Valves Chet Faliszek bereits zu diesem Thema.

"Eines der Dinge, über die ich nachdenke, ist die Arbeit mit diesem System [Xbox Live]", erklärt Valves Yasser Mailaka im Gespräch mit dem OXM. "Ich würde gerne diese Module, die für die PC-Version veröffentlicht werden, irgendwie in Microsofts System integrieren."

"Wir müssten sie filtern. Wir können keine geschützten Materialien anbieten, also muss es einen Prozess durchlaufen."

"Wir hoffen aber, dass wir vielleicht die wirklich populären Kampagnen auf die 360 führen können", so Mailaka. "Und wisst ihr, wenn sie dieses Bezahlsystem haben, könnte das eventuell bis zu den Machern weitergehen. Ich denke, das wäre eine großartige Geschichte."

Mehr zum Spiel erfahrt ihr in der Vorschau zu Left 4 Dead 2.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading