Legendary: The Box

Büchsen-Stopp

Warum nur lieben so viele unserer Freunde in den US of A Waffen? Wissen sie denn nicht, dass die NRA nicht ganz Recht hat? Es stimmt wohl, dass Menschen Menschen töten, trotzdem machen Waffen diese schmutzige Angelegenheit sehr viel einfacher. Woher also dieses Festhalten an dem Recht jedes Einzelnen, eine Knarre zu besitzen?

Bei vielen hält sich bis heute der Glaube, dass Waffen alles Böse in der Welt richten können. Es kommt nur darauf an, wie sie benutzt werden, und diese Ansicht zieht sich seit der Unabhängigkeit durch alle Bereiche. Kein Übel lässt sich nicht mit einer Waffe und einer ordentlichen Explosion aus der Welt schaffen.

Kommunisten bedrohen die freie Welt? Gebt Chuck Norris genug Knarren und schnell die Köpfe eingezogen. Heben wir es einen Level an, sagen wir mal, der Teufel persönlich wandelt auf Erden. Hey, solange der 'Gouvernator' Munition und eine tragbare Flak dabei hat, werden die End of Days verschoben. Alles dank guter, alter Firepower.

Spiele springen nicht weniger zimperlich mit der Idee des ideellen Bösen und der guten alten Medizin zur Ausrottung selbigem um. Erst kürzlich machte sicher der eine oder andere von Euch in Jericho dem missratenen Erstgeborenen des Allmächtigen mittels eines ordentlichen Kugelhagels den Garaus. Und bald geht es dem Inhalt der Büchse der Pandora an den Kragen.

Büchse der Pandora, etwa die, welche von Zeus selbst an die Jungfrau Pandora überreicht wurde? Die, welche alle Übel der Welt enthält? Jap, genau die. In der griechischen Mythologie stellt die Büchse – übrigens ein Übersetzungsfehler, eigentlich war es ein Tonkrug – das Gegengewicht zum Feuer dar, das den Menschen von Prometheus ohne Zeus Erlaubnis gereicht wurde. Die Büchse sollte niemals geöffnet werden und bis zu diesem verhängnisvollen Zeitpunkt war alles gut auf der Welt. Ich meine so richtig gut. Kinder spielen friedlich mit Löwen, keine Krankheiten, alle lieben alle.

1
Herrschaft des Feuers auf dem Planet der Affen

Es kam, wie es kommen musste. Die Büchse/der Tonkrug wurde geöffnet, ob von Pandora – Frau - oder ihrem Ehegatten Epimetheus – Mann – ist umstritten, aber so oder so, das Schlechte in Form von Niedertracht, Krieg und Pestilenz kam in die Welt. Pandora schloss das Gefäß und die Erde wurde zur trostlosen Hölle. Ein Ideal verblieb aber noch in dem Gefäß: Die Hoffnung. Und Pandora entließ sie dann in die Welt und gab den Menschen die Kraft, mit allem Schlechten im Leben umzugehen, weil sie hoffen konnten.

So und jetzt ist es an der Zeit, diese mythisch reiche Geschichte und die bösen Knarren zusammenzubringen: Spark Unlimiteds Ego-Shooter Legendary: The Box dreht sich um, wie sollte es anders sein, die Büchse der Pandora. In naher Zukunft wird die Büchse gefunden und in einem Museum ausgestellt. Als Meisterdieb Charles Deckard schleicht Ihr Euch rein und ratet mal, was Ihr klauen und danach natürlich in völliger Unwissenheit der Umstände öffnen werdet....

2
Nein, besondere Tricks hat er nicht. Er haut Euch einfach mit dem Kreuz um und fertig.

Minuten später suchen aber nicht direkt so abstrakte Übel wie Krankheit und Krieg New York und Co. heim, sondern Greife, Werwölfe und andere Sagengestalten. Und ich hoffe, Ihr verzeiht mir meine ausschweifende Einleitung, aber als ich letztens ein Interview mit einem Spark-Mitarbeiter las, in welchem er ausführte, dass dort alle die alten Legenden kennen und sie gerne in ein modernes Setting entlassen würden, konnte ich nicht widerstehen. Also ein kurzes Hallo an die Sparkys. Schön, dass Ihr die Legenden kennt. Und wo sagt die Sage etwas über Werwölfe und Minotauern, die aus der Kiste hopsen?

Nun gut, macht nichts. Legendary: The Box wird schließlich ein Shooter und genug Dinge zum Anvisieren scheint Die Büchse der Spark zu enthalten. Eine ganze Reihe wild zusammengeklaubter Ungeheuer – der Minotaur kommt wenigstens aus derselben Ecke der Welt wie die Büchse – machen die Straßen unsicher und als würde das nicht reichen, gibt es noch die Black Order. Diese Gruppe kultistischer Irrer will die Weltherrschaft und Euren Kopf. Nicht zwangsläufig in dieser Reihenfolge.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading