Letztes und riesiges Update für Animal Crossing: New Horizons angekündigt - und ein umfangreicher Bezahl-DLC!

Nintendos Updates für Animal Crossing: New Horizons neigen sich dem Ende zu, aber es kommt noch ein großes - und eine Erweiterung!

Alles hat ein Ende, auch die kostenlosen Inhaltsupdates für Animal Crossing: New Horizons. Ein letztes, großes Update kommt noch im November und es bringt das Spiel auf Version 2.0.

Am 5. November 2021 erscheint das neue Update und bringt eine Reihe an Features, Verbesserungen und Quality-of-Life-Anpassungen mit sich. Kofi ist mit dabei, Käpten ebenso und noch vieles mehr.

Abseits dieses finalen Updates wurde mit Happy Home Paradise noch eine neue kostenpflichtige Erweiterung angekündigt. Sie kostet 24,99 Euro, ist aber für Abonnenten der neuen Switch-Online-Mitgliedschaft (die, mit der ihr auch N64- und Mega-Drive-Spiele bekommt) kostenlos. Animal Crossing: Happy Home Paradise ist auch ab dem 5. November 2021 erhältlich.

Das steckt im riesigen Update

Fangen wir zuerst einmal mit Update 2.0 an. Wie erwähnt kommt Kofi ins Spiel und er bringt sein Café mit, das ihr im Museum findet. Hier könnt ihr 200 Sternis zahlen, um ein Getränk mit anderen Spielern und Spielerinnen oder Bewohnern und Bewohnerinnen eurer Insel zu genießen und zu plaudern. Über Amiibo-Figuren und -Karten lassen sich auch gezielt Charaktere anlocken.

Käpten legt indes an einem neuen Dock an der Küste eurer Insel an. Zahlt ihm 1.000 Nook-Meilen und ihr besucht mit ihm eine Insel, die euch vielleicht im Vergleich zu eurer eine andere Jahres- oder Tageszeit zeigt. So ist es möglich, die jeweiligen Ressourcen zu sammeln oder Tiere zu fangen.

Überarbeitet wird zudem die Insel für Harvey, um sie nützlicher zu machen. Hier könnt ihr Sternis spenden, damit dort Verkäufer ihre Waren anbieten, zum Beispiel Aziza und Reiner.

2
Harveys Insel wird überarbeitet.

Auf eurer Hauptinsel gibt's noch andere Neuerungen, zum Beispiel ein Gruppen-Stretching am Hauptplatz, an dem ihr mithilfe von Buttons oder Bewegungssteuerung teilnehmt. Ihr könnt Gemüse ernten und es in eurer Küche kochen, die Gerichte dann präsentieren oder essen.

Die Gyroiden kehren ebenfalls zurück. Ihr könnt ihren Look anpassen und weiterhin permanente Leitern anbringen, um höhergelegene Bereiche eurer Insel einfacher zu erreichen. Sprecht mit Tom Nook und ihr erhaltet neue Anpassungsstile für das Äußere eures Hauses, zudem könnt ihr euren Lagerplatz von 2.400 auf 5.000 Items erhöhen. Wer mit Melinda spricht, kann Inselverordnungen erlassen, zum Beispiel frühere oder spätere Öffnungszeiten für Shops.

Mit einer neuen Deko-Lizenz ist es euch möglich, Lichter oder andere Objekte an die Decke eures Hauses zu hängen, auch einzelne Wände lassen sich nun mit unterschiedlichen Tapeten versehen. Für den Außenbereich gibt's neue Zauntypen und ihr könnt mehr Brücken bauen. Für schnellen Zugriff auf euer Hauslager lässt sich ein portables Lager auf der Insel errichten. Ebenso gibt's einen mobilen Zugriff auf Sternis und die Foto-App eures In-Game-Smartphones lässt euch Bilder aus der Ego-Perspektive oder Gruppenfotos machen.

Und noch mehr: K.K. Slider bekommt zwölf neue Songs und ihr eine neue Musikbox für euer Zuhause, es gibt elf weitere Frisuren, elf neue Reaktionen, neue Items und mehr.

Und das hat Animal Crossing: Happy Home Paradise zu bieten

Seid ihr noch da? Gut, hier nun die Details zur neuen Erweiterung. Zugang dazu erhaltet ihr über euren Flughafen, wodurch ihr auf eine Insel mit Karlotta kommt. Eure Aufgabe ist, individuelle Ferienhäuser für eure Klienten zu gestalten.

Wählt eine Insel, die zu den Wünschen des Klienten passt, ihr habt die Wahl zwischen verschiedenen Biomen. Das Äußere und Innere des Hauses lässt sich anpassen, ihr platziert Möbel und dekoriert das Haus. Mit Amiibo-Karten und -Figuren könnt ihr auch Häuser für ganz spezielle Charaktere gestalten.

Tut ihr das, erhaltet ihr eine neue Währung namens Poki. Auf der Insel mit Karlotta gebt ihr diese Währung für seltene Möbel aus, ebenso könnt ihr dort weitere Gebäude wie eine Schule, ein Krankenhaus und ein Restaurant errichten. Alles Orte, an denen ihr potenzielle Klienten trefft.

3
Baut Ferienhäuser.

Verbindet ihr euch mit dem Happy Home Network, könnt ihr früheren Klienten erneut besuchen und die Gebäude anschauen, die andere Spieler und Spielerinnen designt haben - diesen Creators könnt ihr auch folgen.

Kommt ihr weiter in dem DLC voran, erhaltet ihr die Möglichkeit, die Tageszeit oder die Jahreszeit zu ändern, die Größe der Häuser anzupassen und weitere Baumöglichkeiten kommen hinzu. Dazu gehören Säulen, Trennwände, mehr Lichteffekte, Geräusche und mehr.

Das Meiste in diesem DLC läuft unabhängig von eurer Hauptinsel, die neuen Gebäude-Features lassen sich nach der Freischaltung aber auch bei eurem eigenen Haus anwenden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading