Luigi's-Mansion-3-Macher Next Level Games von Nintendo übernommen

Eine neue Tochtergesellschaft.

  • Nintendo hat Next Level Games übernommen
  • Die kanadische Spielefirma wird ein Tochterunternehmen von Nintendo
  • Wann der Deal genau zustande kommt, ist noch nicht bekannt

Das kanadische Entwicklerstudio Next Level Games wird offiziell ein Tochterunternehmen von Nintendo. Das wurde heute auf Twitter bekannt gegeben.

Nintendo hat heute Morgen einen Beitrag auf Twitter veröffentlicht und teilt darin mit, dass man sich darauf geeinigt hätte, das Softwareunternehmen Next Level Games aufzukaufen. Diese Vereinbarung muss jetzt wohl nur noch behördlich genehmigt werden.

Dass das kanadische Unternehmen mit Nintendo zusammenarbeitet, ist wiederum nichts Neues: Mit "Super Mario Strikers" für die Wii schickte Next Level schon 2005 ihren kleinen Klempner auf den GameCube-Fußballplatz. Außerdem setzte das Entwicklerstudio eine Wii-Version des Boxspiels "Punch-Out" für Nintendo um. Gut, Next Levels Reihentitel Metroid Prime: Federation Force von 2016 war in vielen Augen nicht gerade der Brüller (auch in unseren nicht!), aber jeder langt einmal daneben.

In den letzten Jahren förderte die Zusammenarbeit von Nintendo und Next Level aber vor allem das humorvolle Geister-Adventure Luigi's Mansion 3 für die Switch zutage - und dieses "beazubernde" Ergebnis kam bei uns im Test schon einmal echt gut an. Kein Wunder also, dass man dieses erfolgreiche Studio aus Vancouver gerne für sich haben will.

Dass ein ganzes Tochterunternehmen einfach so aufgekauft wird, kommt allerdings bei Nintendo nicht gerade häufig vor. Es ist zwar schon passiert, zum Beispiel bei den externen Spielefirmen Retro Studios und Monolith Soft, allerdings nur alle heiligen Zeiten - jetzt ist es mal wieder so weit.

Auch Next Level könnte diese Entscheidung nicht allzu schwer gefallen sein, denn bereits 2014 gab man dort bekannt, dass sie von nun an nur noch mit Nintendo zusammenarbeiten wollen. Dieses Vorhaben wird nun wohl bald endgültig besiegelt. Wann genau der Deal zustande kommen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Mal sehen, was diese Zusammenarbeit noch so alles hervorbringt. Was würdet ihr zum Beispiel zu Luigi's Mansion 4 sagen?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading