Marc Ecko macht eigene Spiele

Für mehr Kreativität und so

Nachdem Marc Ecko mit Getting Up: Contents Under Pressure im letzten Jahr schon sein "eigenes" Spiel hatte, will er jetzt noch mehr - und hat deshalb mit Marc Ecko Entertainment eine eigene Spielesparte in seinem Unternehmen gegründet.

Die soll die Kreativität in Videospielen erweitern und ganz neue Dinge ausprobieren, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. Es gäbe so viele großartige Ideen, die einfach übersehen würden, ließ Ecko wissen, und er wolle nun dafür sorgen, dass diese Ideen endlich auch in den Händen der Spieler ankämen.

Auf der GDC 2007 Anfang März wird Marc Ecko Entertainment erstmals vertreten sein - möglich, dass dann auch erste Projekte angekündigt werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Fabian Walden

Fabian Walden

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading