Mark Jacobs: 'Warhammer Online ist das Spiel, das wir machen wollten'

Nicht das, was EA oder Blizzard wollen

Zum Start von Warhammer Online sprießen natürlich auch die Interviews mit Mythics Mark Jacobs wie Pilze aus dem Boden.

Im aktuellsten mit MMORPG.com sagt er, dass Warhammer Online "letztendlich genau das Spiel geworden ist, das man machen wollte."

"Es ist nicht das Spiel, das EA haben wollte. Und auch nicht das, was Blizzard wollte. Es entspricht genau unseren Vorstellungen."

"Wir hatten zwei Verspätungen mit EA, bei denen wir sagten 'wir müssen es schon wieder verschieben'. EA drängte uns nicht zur Veröffentlichung", so Jacobs. "Sie hätten im Juni sagen können 'Nein Jungs, Ihr müsst es ausliefern und später patchen', aber sie taten es nicht. Damit will ich nicht sagen, dass ich ihnen gedroht hätte und sie es deswegen gelassen haben. Sie sagten es einfach nie."

Unsere Eindrücke zum Spiel sowie eine erste Wertungsprognose steht Ihr im Test zu Warhammer Online.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading