Mass Effect Remaster vs. Original - Video stellt die Grafik aus den Trailern gegenüber

Da hat sich was getan...

  • Ein YouTube-Video vergleicht die alte Grafik von Mass Effect mit dem Remaster
  • YouTuber Cycu1 hat dazu den Reveal Trailer dem ursprünglichen Spiel gegenübergestellt
  • Es zeigen sich deutliche Veränderungen vor allem an Schatten, Reflexionen und Lichteinsatz

Die Legendary Edition von Mass Effect bringt die Space-Opera-Trilogie bald noch einmal in aufgehübschter Form zurück auf die Bildschirme. Ein YouTuber hat sich schon einmal die ersten Eindrücke des Remasters angesehen und vergleich in einem Video das Original mit der neuen Version.

Der Zocker Cycu1 hat auf seinem Kanal ein Video veröffentlicht, das die ersten optischen Eindrücke aus der Legendary Edition von Mass Effect mit der alten Grafik des zweiten Teils vergleicht. Dazu wurden den ersten offiziellen Einblicken aus dem Reveal Trailer des Remasters Szenen aus dem ursprünglichen Spiel gegenübergesetzt und daran sieht man bereits einige deutliche Unterschiede, die einen zum Release im Mai erwarten könnten:

Gleich zu Beginn des Clips sieht man zum Beispiel in der Anfangsszene Ashley Williams, wie sie vor einem Angriff flieht. Der Vergleich zwischen alt und neu zeigt hier deutlich, dass an den Gesichtern der Figuren, aber auch an Schatten und Reflexionen nachgearbeitet wurde. Aber auch in der Umgebung wurde vor allem an den Schatten gearbeitet, matschige Texturen verschärft und zu dunkle Stellen aufgehellt. Und doch: Dafür, dass Mass Effect schon einige Jahre auf dem Buckel hat, ist auch das Original-Material nicht übel gealtert.

Einziges klitzekleines Manko am Video: Vielleicht wäre es ein wenig sinnvoller gewesen, zuerst die alte und dann die neue Grafik zu zeigen - für alle, die bei an solchen Details ein wenig sehr akribisch sind (irgendwie stört mich das tatsächlich insgeheim ein bisschen).

Die Mass Effect Legendary Edition erscheint am 14. Mai für PC, Xbox und Playstation und ist seit kurzem für ca. 60 Euro zur Vorbestellung auf Steam erhältlich sowie für ca. 70 Euro im PlayStation Store - gut, das ist schon knackig Spiele, die man schon kennt, aber hey: Es ist Mass Effect.

Ein paar Vergleiche zwischen alt und neu haben wir auch schon gezogen und die findet ihr in der Vorschau von Kollege Benjamin.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News-Redakteurin  |  TJudl

Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading