Mehr Cheater in Call of Duty: Modern Warfare und Warzone gesperrt, aber auch Unschuldige trifft's anscheinend

Kollateralschäden.

Cheater sind nach wie vor ein Thema in Call of Duty: Modern Warfare und Warzone.

Nachdem ein kleines 200-MB-Update für das Spiel veröffentlicht wurde, meldeten sich viele betroffene Spieler in Foren, sozialen Medien und Subreddits zu Wort.

Ein Cheaterproblem haben die Spiele seit längerer Zeit und Infinity Ward führte bereits verschiedene Maßnahmen ein, ließ zum Beispiel Cheater gegeneinander spielen oder setzte die Zwei-Faktor-Authentifizierung für die "Free to play"-Version von Warzone voraus.

In jüngster Zeit häuften sich die Berichte aber wieder und heute war auch ein Twitch-Streamer namens "next1141" online, der längere Zeit offen in Warzone betrog.

Die jüngsten Maßnahmen scheinen aber zusätzlich unschuldige Spieler getroffen zu haben, zumindest melden sich welche im Support-Forum des Publishers und auf Reddit zu Wort und beteuern, nichts falsch gemacht zu haben.

Ein betroffener PC-Spieler namens Paul kontaktierte unsere englischen Eurogamer-Kollegen, nachdem er eine permanente Sperre in Modern Warfare erhielt: "Ich cheate nicht", sagt er. "Ich spreche nur mit einem Freund, belästige auch keine anderen Spieler. Und ich bin ziemlich schlecht im Spiel - aber das ist kein Verbrechen, oder?"

Von Blizzard habe er keine zufriedenstellende Antwort erhalten (die PC-Versionen laufen über das Battle.net), hier verwies man auf Activision. "Wenn die Sperre weiterhin bleibt, werde ich ohne Zweifel nie wieder ein anderes Activision-Spiels anfassen, aus Angst vor finanziellen Verlusten und der nicht vorhandenen Möglichkeit, ein Spiel zu genießen, für das ich gutes Geld bezahlt habe."

Es ist verständlich, dass sich die Entwickler darum bemühen, beide Spiele frei von Hackern und Cheatern zu halten. Und falsche Sperren können passieren, dennoch sollte man sich darum bemühen, solche Fälle schnell zu lösen.

Jüngst hatte Infinity Ward zudem die OK-Geste aus Call of Duty: Modern Warfare und Warzone entfernt.

Im PlayStation Store bekommt ihr Call of Duty Warzone und Call of Duty: Modern Warfare (69,99 Euro) für PS4.

Lest hier mehr zu Call of Duty Warzone und Call of Duty: Modern Warfare.

From being highly suspicion (48 kills) to blatantly not giving a single fuck if everyone knows your cheating. from r/CODWarzone
I don't understand why I'm forced to deal with this on Xbox. from r/CODWarzone

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Serious Sam 4 auf den 24. September verschoben

Sollte eigentlich noch diesen Monat erscheinen.

Activision deutet an, dass das nächste Call of Duty in Warzone vorgestellt wird

"Es wird ganz anders und ansprechender sein als alles, was wir jemals zuvor getan haben."

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading