Metroid Dread: Alle Energietanks mit Fundorten und Karten

Mit den Tanks haltet ihr länger durch. Hier findet ihr sie.

Die Energietanks in Metroid Dread sind so ziemlich das Wertvollste, was ihr finden könnt.

Jeder dieser Tanks erweitert die Lebensenergie vom Samus um 100 Einheiten, erkennbar anhand der Leiste mit den pinkfarbenen Strichen unterhalb der Raketenanzahl. Jeder Strich steht für 100 Einheiten und angesichts der schwierigen Bossgegner sollte man versuchen, jeden Energietank zu erreichen.

Sie können Samus' Leben um die entscheidenden Sekunden verlängern, die sie braucht, um einen Boss zu bezwingen. Als kleine Hilfestellung hier die Fundorte der kompletten Energietanks in Metroid Dread.

Springe zu:

Energietanks in Artaria

Energietank 1

08

Den ersten Energietank in Artaria findet ihr ziemlich genau, nachdem Samus den Charge Beam erhalten hat. Der Weg ist nicht so kompliziert.

Schlagt euch durch die Höhlen rechts von der Item-Kammer und ihr findet den Tank in der südöstlichsten Kammer des Sektors.

Energietank 2

01

Den zweiten Energietank in Artaria findet ihr in der nordwestlichsten Kammer des Sektors. Ihr benötigt den Flash Shift, den Grapple Beam, Speed Booster und Bomben.

Dieser Tank ist schwierig zu erreichen. Startet an dem Punkt, wo Samus' Helm auf der Karte zu sehen ist. Nehmt Anlauf mit dem Speed Booster und sprintet zackig nach links.

Aktiviert den Shinespark kurz vor dem Morph-Ball-Schacht mit den beiden Bombenblöcken. Sprengt diese weg, dasht mit dem Flash Shift durch die Rollläden links, am besten doppelt, damit ihr schneller seid. Danach zerstört ihr die Speed-Booster-Blöcke oberhalb und holt den Tank.

Das ist eine wirklich knifflige Stelle, für die man sicher mehrere Versuche benötigt. Mit etwas Übung sollte es aber funktionieren.

Energietanks in Cataris

Energietank 1

02

Diesen Tank findet ihr in Cataris, nachdem ihr nahe der markierten Stelle auf der Karte den Apparat verwendet habt.

Nutzt dann eure Karte folgt dem Verlauf des Gebiets eine ganze Weile. Ihr müsst noch den einen oder anderen Apparat finden und verwenden, um einige Bereiche von Cataris abzukühlen. So gelangt ihr später zur Unterseite des Magnetlifts, der den Weg zum Tank blockiert. Zieht ihn runter, um den Bereich darüber begehbar zu machen. Nun könnt ihr euch dorthin begeben und den Tank nach einem Sprung einsammeln.

Energietanks in Burenia

Energietank 1

03

Dieser Tank befindet sich in einer mit Wasser gefüllten Halle in Burenia. Ihr benötigt den Flash Shift, den ihr passenderweise auch in Burenia freischaltet.

Rennt zum markierten Punkt auf der Karte und seid achtsam mit den Fallenblöcken am Boden. Ihr rauscht einfach durch, also nutzt den Flash Shift, um die Magnetschiene rechts greifen zu können. Nehmt dann den Tank an euch.

Energietank 2

04

Dieser Tank befindet sich im Süden des Sektors. Ihr benötigt die Storm Missiles, um die Box davor beseitigen zu können.

Außerdem muss Samus den Space Jump beherrschen, damit sie an den Tank herankommt.

Energietanks in Ghavoran

Energietank 1

05

Dieser Tank in Ghavoran ist einfach zu erreichen. Samus benötigt nur die Ice Missiles, um den Enky zu beseitigen, der den Weg blockiert (das sind diese brennenden Bäumchen).

Dairon

Energietank 1

06

Dieser Tank lagert in einer EMMI-Zone, deren Aufpasser ihr erst beseitigen müsst.

Nutzt anschließend den langgezogenen Gang unten, um mit dem Speed Booster Geschwindigkeit aufzunehmen (von links kommend). Mit dem Shinespark durchbrecht ihr die nach oben führenden Speed-Booster-Blöcke und holt euch den Tank.

Elun

Energietank 1

07

Ein sehr einfach zu holender Tank. Nach dem Betreten von Elun mit dem aus Ghavoran kommenden Shuttle folgt ihr dem langen Raum nach rechts.

In der Kammer mit dem Tank müsst ihr lediglich ein paar Beam-Blöcke zerschießen, hochspringen, eine Bombe nutzen und habt den Tank in der Tasche.

Weitere Tipps und Hilfen zu Metroid Dread

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading