Microsoft stellt xCloud Tests auf iOS ein, Zukunft auf Apple Geräten ungewiss

Strenge Richtlinien.

  • xCloud-Tests auf iOS wurden eingestellt
  • Die App verstößt gegen Apples Richtlinien
  • Auch Google Stadia davon betroffen

Microsoft hat die Tests für seinen Streaming-Dienst xCloud auf iOS eingestellt, die Zukunft auf Apple-Geräten ist ungewiss.

Zuletzt hatte das Unternehmen den Start von xCloud auf Android für den 15. September angekündigt, Tests auf der Plattform laufen bis zum 11. September weiter.

Von Beginn an hatte Microsoft Probleme mit seinen Tests auf iOS, musste diese zum Beispiel allein auf die Master Chief Collection und maximal 10.000 Tester beschränken, um Apples Richtlinien gerecht zu werden.

Auch Google Stadia gibt es derzeit zum Beispiel nicht als Streaming-App für iOS.

Dass solche Apps gegen Apples Richtlinien verstoßen, hat das Unternehmen zwischenzeitlich gegenüber Business Insider bestätigt.

"Der App Store wurde geschaffen, um Kunden einen sicheren und vertrauenswürdigen Ort zum Entdecken und Herunterladen von Apps zu bieten und eine großartige Geschäftsmöglichkeit für alle Entwickler zu bieten", heißt es in einem Statement von Apple. "Bevor sie in unserem Shop verfügbar sind, werden alle Apps anhand derselben Richtlinien überprüft, die Kunden schützen und Entwicklern faire und gleiche Wettbewerbsbedingungen bieten sollen."

"Unsere Kunden genießen großartige Apps und Spiele von Millionen von Entwicklern, und Spieledienste können absolut im App Store gestartet werden, sofern sie denselben Richtlinien folgen, die für alle Entwickler gelten, einschließlich der individuellen Einreichung von Spielen zur Überprüfung sowie der Anzeige in Charts und bei der Suche . Zusätzlich zum App Store können Entwickler alle iPhone- und iPad-Benutzer über das Internet über Safari und andere Browser im App Store erreichen."

Microsofts Reaktion auf Apples xCloud-Ablehnung

Microsoft ist davon natürlich wenig angetan und hat sich seinerseits gegenüber The Verge dazu geäußert.

"Unser Testzeitraum für die Project-xCloud-Preview-App für iOS ist abgelaufen", teilt das Unternehmen mit. "Leider haben wir keinen Weg, um unsere Vision von Cloud-Spielen mit Xbox Game Pass Ultimate über den Apple App Store mit Gamern auf iOS zu teilen. Apple ist die einzige Allzweckplattform, die Verbrauchern Cloud-Gaming- und Spieleabonnementdienste wie Xbox Game Pass verweigert. Und es behandelt Gaming-Apps konsequent anders und wendet mildere Regeln auf Nicht-Gaming-Apps an, selbst wenn sie interaktive Inhalte enthalten."

"Alle im Xbox Game Pass-Katalog verfügbaren Spiele werden von unabhängigen Branchenbewertungsgremien wie dem ESRB und regionalen Äquivalenten bewertet. Wir sind bestrebt, einen Weg zu finden, um Cloud-Spiele mit Xbox Game Pass Ultimate auf die iOS-Plattform zu bringen. Wir glauben, dass der Kunde im Mittelpunkt des Spielerlebnisses stehen sollte, und die Spieler sagen uns, dass sie überall spielen, sich verbinden und ihr Erlebnis teilen möchten, egal wo sie sich befinden. Damit stimmen wir überein."

Erst einmal solltet ihr auf iOS jedenfalls nicht mit xCloud rechnen.

Microsoft stellt xCloud Tests auf iOS ein
Rechnet erst einmal nicht mit xCloud aus iOS.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading