Minecraft Earth wird eingestampft - Schnelles Aus für den Pokémon-Go-Konkurrenten

Der letzte Block fällt im Juni.

  • Microsoft stampft Minecraft Earth ein
  • Bis zum 30. Juni 2021 könnt ihr den Titel noch spielen
  • Ein letztes Update erschien gestern

Microsoft stampft Minecraft Earth am 30. Juni 2021 ein. Einst startete der Titel als Pokémon-Go-ähnliches AR-Spiel für Mobilgeräte.

Die gestern veröffentlichte, neueste Version des Spiels ist somit zugleich auch die letzte, die es geben wird.

Mit dem Update wurden zahlreiche Anpassungen vorgenommen, damit der Titel einfacher zu spielen ist - vor allem in Corona-Zeiten von zuhause aus.

Zum Beispiel wurden mit dem Update alle Einkaufsmöglichkeiten mit echtem Geld deaktiviert, wie Kosten für die Premium-Währung Ruby reduziert, Zeitanforderungen für Herstellung und Schmelzen gekürzt und alle neuen Inhalte, die fertig waren, wurden hinzugefügt.

Wer sich noch bis zum 30. Juni 2021 einloggt, erhält ein besonderes Set an Items für den Charakter-Editor. Nach diesem Tag ist die App dann nicht länger spielbar und sämtliche Spielerdaten werden von den Servern gelöscht.

Habt ihr Geld für die Premium-Währung Ruby ausgegeben, erhaltet ihr dafür Minecoins, die Währung, die auf dem Marktplatz von Minecraft genutzt wird. Darüber hinaus erhält jeder, der Geld ausgegeben hat, ein kostenloses Exemplar der Bedrock Edition von Minecraft.

"Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Spielern und Entwicklern bedanken, die neue Abenteuer, Mobs und kostenlose In-Game-Gegenstände für die Community bereitstellen, während wir unseren Zeitplan für das Ende des Spiels festlegen", teilt Mojang mit.

"Euer Feedback und eure Kreationen haben dieses Spiel auf ein ganz anderes Level gebracht, von den regulären Build-Herausforderungen, die ihr absolut bravourös bestanden habt, bis hin zu den unglaublichen Builds, die ihr in den sozialen Medien geteilt habt", heißt es weiter.

"Wir sind unendlich dankbar für das unglaubliche Talent in der Minecraft-Community. Dies war keine leichte Entscheidung und wir tun alles, was wir können, um sicherzustellen, dass ihr das Beste aus Minecraft Earth herausholen könnt, bevor das Ende kommt."

Für Mojang war Minecraft Earth kein kleines Projekt. Hinzu kommt, dass das Spiel als neuer Titel mit erschwerten Bedingungen zu kämpfen hatte. Zum einen gibt es etablierte Konkurrenten wie eben Pokémon Go, zum anderen machte die Corona-Pandemie es Spielen, die auf Bewegung und Interaktion mit anderen Spielern setzen, nicht leicht. Für einige war die Anpassung leichter - siehe Pokémon Go -, für andere nicht. Das Spiel erschien Ende 2019 und nach rund anderthalb Jahren verschwindet es nun wieder vom Markt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading