Monster Hunter Rise: Demo nur bis zum 1. Februar verfügbar!

Ab morgen im Nintendo eShop.

  • Capcom bietet euch eine kostenlose Demo zu Monster Hunter Rise an
  • Die Demo könnt ihr im Nintendo eShop herunterladen und bis zum 1. Februar spielen
  • Vier Quests, alle Waffentypen und neue Gameplay-Features sind im Demo-Paket mit dabei

Auf dem Monster Hunter Digital Event hat Capcom sein Versprechen eingelöst und Fans des kommenden Titels mit einer großen Ankündigung überrascht. Ab morgen früh und bis zum 1. Februar könnt ihr ausgewählte Inhalte von Monster Hunter Rise in einer kostenlosen Demoversion spielen.

Da der Titel am 26. März nur für die Switch erscheint, könnt ihr die Testversion auch nur auf dieser Plattform spielen. Ladet dazu einfach die Demo im Nintendo eShop herunter.

Auf dem YouTube-Kanal von Monster Hunter hat sich auch einiges nach dem digitalen Event getan. Zwei neue Videos wurden hochgeladen, die neue Gameplay-Features erklären. Auch eine Zusammenfassung des Events könnt ihr nun dort finden.

Diese neuen Features könnt ihr vielleicht in der Demo bereits ausprobieren, denn die ist gar nicht so klein. Sie beinhaltet vier Quest-Arten: Eine Anfänger-Quest, eine für Fortgeschrittene, eine Quest für das Basistraining und eine Wyvernritt-Trainings-Quest.

Das Reiten der Wyvern ist eine der neuen Fähigkeiten, die Capcom in einem seiner neuen YouTube-Videos erklärt. Mit der Demo dürft ihr euch direkt auf den Rücken der neuen Kreaturen schwingen und diese für euch kämpfen lassen.

Außerdem sind alle 14 Waffentypen mit dabei (oder 15, wenn man die Monster mitzählt), der Koop-Modus ist online und lokal für einige Quests verfügbar und den neuen Seilkäfer, der ebenfalls in einem YouTube-Tutorial erklärt wird, lernt ihr ebenfalls kennen.

Die Heiligen Ruinen sind der Schauplatz dieser Demo. Wer die Entdeckungstour durch dieses neue Gebiet mit tierischer Begleitung durchziehen will, kann einen Palico und einen Palamute mitnehmen sowie auf Letzterem durch die kleine, neue Welt reiten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Melanie Weißmann

Melanie Weißmann

News-Redakteurin  |  Melancholia_Mel

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading