Mythic: Bereit für die 'lange Schlacht'

Kampfansage in Richtung Blizzard

Nach einigen Aussagen von Blizzards COO Paul Sams ist Mythic Entertainments CEO Mark Jacobs nicht wirklich einverstanden damit.

Sams gab an, dass über die Hälfte der WoW-Spieler, die zu Warhammer Online gingen, wieder zurückgekehrt seien. Jacobs interpretiert diese Aussage so, als würden die Spieler das MMO wieder verlassen.

"Eine Sache bei MMOs ist, dass die Leute mehrere Spiele spielen", versichert Jacobs. "Das ist einer der Gründe dafür, warum ich von Pauls Kommentaren sehr überrascht war. Er weiß, dass die Leute vielleicht WoW und WAR spielen, möglicherweise sogar ein drittes Spiel zur gleichen Zeit."

"Jeder Kommentar á la 'Nun, wenn sie in meinem Spiel sind, können sie kein anderes Spielen' widerspricht all den Forschungen, die bis jetzt unter MMO-Spielern durchgeführt wurden... Die Idee, dass man lediglich eines spielt, ist wirklich etwas absurd."

Vor dem kommenden Add-On Wrath of the Lich King hat man indes keine Angst. Man sei gut vorbereitet und könne mit den eigenen Content-Updates gut zurückschlagen.

"Dass Blizzard einen Launch im November vorbereitet, war uns bekannt. Wir haben gerade einige der Sachen angekündigt, die in unserem ersten großen Patch enthalten sein werden... Das ist einer der Wege, auf denen wir antworten."

"Es ist der Beginn einer ziemlich langen Schlacht mit den Jungs von Blizzard", sagt Jacobs. "Wir sind in diesem Bereich, um erfolgreich zu sein. Und wenn man einen Konkurrenten hat, der wie WoW erfolgreich und wichtig für die Spieleindustrie ist, betritt man diesen Markt nicht ohne die Absicht einer Investition von Zeit und Geld, um gegen sie zu konkurrieren."

"Es ist ein Marathon, kein Sprint. Bei uns laufen gerade eine Menge Sachen. Nicht nur für den Herbst, sondern auch für das Frühjahr und darüber hinaus."

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

FeatureThe Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

Red Dead Online: Tipps und Tricks

Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen des Mehrspielermodus' von RDR2.

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading