Neue Details zu H.A.W.X. 2

'Der Krieg von morgen'

Ubisoft hat einige neue Details zu Tom Clancy's H.A.W.X. 2 verraten, das im Herbst für PC, Xbox 360, PlayStation 3 und Wii erscheint.

Die Geschichte des Spiels beginnt demnach im Mittleren Osten der nahen Zukunft. Das HAWX-Geschwader ist hier in einem Gebiet stationiert, in dem aufrührerische Aktivitäten immer häufiger und gewalttätiger werden. Und während sich an vielen zentralen Brennpunkten der Welt neue Rebellenanführer erheben, verschwinden auch noch einige russische Nuklearwaffen. Im Verlauf der Kampagne soll man dabei zwischen drei Gruppen wechseln. Amerikaner, Briten und Russen haben jeweils ihre eigenen Piloten, Nebendarsteller und Herausforderungen.

Was die Flugzeuge anbelangt, könnt ihr euch hinter den Steuerknüppel von F-22 Raptor, F-35 Lightning II, SU-37 Terminator, Eurofighter Typhoon oder Rafale setzen. Aber nicht nur neuere Flieger kommen zum Einsatz, auch bewährte Vertreter wie die F-117 Nighthawk oder die F-14A Tomcat sind mit von der Partie. Des Weiteren habt ihr Zugriff auf die AC-130U Spooky und könnt durch unbemannte Drohnen Gegner ausspähen und Informationen sammeln, ohne dabei entdeckt zu werden.

Für die Entwicklung hat man auch das Feedback der Spieler analysiert und will beispielsweise mehr Wert darauf legen, dass man sich in echten Welt befindet und sich dementsprechend konzentrieren muss. Dazu gehören nach Angaben des Publishers etwa Starts und Landungen, aber ebenso auch weitere Features, die zwar nicht unbedingt gefordert wurden, aber die Authentizität verbessern sollen.

Die Umgebungen des Spiels (130 x 130km) realisiert man unterdessen mit Satellitenbildern von GeoEye und will vielfältige und spektakuläre Aussichten bieten, darunter Gebirge, Küsten, Wüsten oder bekannte Städte á la Cape Town. Auf Stützpunkten sollt ihr sogar beobachten können, wie die Leute ihrer Arbeit nachgehen.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading