Neues Patent könnte in einem GTA 6 für bessere NPCs sorgen - von Rockstar-Entwicklern angemeldet

Und Gerüchte zur ersten weiblichen Hauptfigur.

  • Ein Patent von Rockstar Games spricht von neuen Methoden für die KI
  • Es könnte sich dabei um ein Konzept für GTA 6 handeln
  • GTA 6 könnte außerdem Gerüchten zufolge eine weibliche Hauptfigur haben

Eigentlich wurde das Patent wohl schon im Oktober 2020 eingereicht, nun aber von einem Reddit-User entdeckt: Rockstar-Entwickler ließen sich eine besondere Methode zur Programmierung von NPCs schützen - vielleicht ein Hinweis auf Grand Theft Auto 6?

Auf den ersten Blick handelt es sich bei dem Patent vom letzten Herbst einfach nur um ein Dokument von Rockstar-Mutterkonzern Take-Two. Bei den Urhebern handelt es sich aber offenbar um den technischen Direktor David Hynd und den KI-Programmierer Simon Par. Beide sind aktuell für Rockstar tätig, weshalb die Vermutung nahe liegt, dass sich das Patent auf ein Grand Theft Auto 6 als neustes Projekt beziehen könnte. Gut, es ist noch nicht ganz sicher, dass der nächste Teil von GTA momentan bei Rockstar in Arbeit ist, zahlreiche Gerüchte von Insidern deuten allerdings bereits darauf hin.

Das Patent vom 29. Oktober konzentriert sich genauer gesagt auf "Systeme und Verfahren zur virtuellen Navigation in einer Spielumgebung". Die neuen Methoden von Rockstar befassen sich mit der Navigation von NPCs innerhalb der virtuellen Welt, sodass sie sich möglichst realistisch bewegen und verhalten. Im Patent heißt es "Konventionelle Systeme bieten nur begrenzte Ressourcen für die Automatisierung von NPCs", man wolle diese Möglichkeiten aber erweitern, um die Spielwelt lebhafter und echter zu gestalten.

NPCs in Videospielen hätten laut der Patentbeschreibung oft das Problem, dass viele von ihnen in bestimmte Gruppen eingeordnet seien, die immer dieselben Handlungen ausführen. Außerdem würden sie oft nur schlecht erkennen, wann sie mit Objekten in der Umgebung kollidieren - Stichwort: Autos im Spiel (erinnert ein wenig an diesen extrem witzigen Cyberpunk-Bug mit Rowdy-NPCs im Straßenverkehr).

Dank des neuen Konzepts sollen KI-gesteuerte Charaktere mit der Umgebung anders umgehen als bisher: Sie sollen "klüger" mit der Umwelt interagieren, indem sie besser erkennen, in welcher Umgebung sie sich befinden. Auf den virtuellen Straßenverkehr bezogen, ermöglichen die neuen Methoden angeblich "zum Beispiel langsameres Fahren auf Straßen mit Wohncharakter oder das Ausführen bestimmter Manöver, um dem Gegenverkehr auf einspurigen Straßen auszuweichen."

GTA könnte also in Zukunft mit einer clevereren KI aufwarten! Sieht aber auch aus, als könnten wir dadurch einige sehr witzige NPC-Glitches verpassen, aber keine Sorge: Wo KI-Autos sind, gibt es sicher immer was zu lachen, sieht man ja an Cyberpunk.

Seit kurzem kursieren auch wieder neue Gerüchte darüber, dass GTA 6 zum ersten Mal eine weibliche Hauptfigur bekommen könnte. Jedenfalls behauptet das ein der bekannte YouTuber und angebliche Insider Legacy Killa auf Twitter und würde damit einen größeren Leak bestätigen, der vor einem Jahr auf Reddit aufgetaucht war - mittlerweile ist der Beitrag allerdings gelöscht.

Zwar gibt es nun mittlerweile mehrere Quellen zu diesen GTA-Infos, sie sind aber trotzdem mit Vorsicht zu genießen: Das Spiel ist noch nicht einmal offiziell bestätigt, da sollte man sich vielleicht noch nicht zu sehr auf Spekulationen zum Hauptcharakter verlassen. Die Beiträge auf Reddit und Twitter bleiben vorerst Gerüchte. Spannend wäre eine weibliche Hauptfigur aber auf jeden Fall und würde mal etwas frischen Wind in die GTA-Reihe bringen.

Während Rockstar mit GTA 5 einen riesigen Hit landen konnte und die Spitze schon erreicht hat, schadet es vielleicht nicht, mal etwas Neues zu versuchen! Wann - oder erst einmal ob - der neuste Teil offiziell erscheint, das steht aber noch in den Sternen. Den Rocksternen sozusagen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading