Axiom Verge 2: Corona sorgt für Verschiebung auf 2021

Und täglich grüßen die Spieleverschiebungen.

  • Axiom Verge 2 erscheint erst 2021 für Switch und andere Plattformen
  • Gründe sind die Corona-Pandemie und die höhere Komplexität des Spiels
  • Axiom Verge 2 spielt in einer völlig neuen Welt

Bei all den verschobenen Spielen wird 2021 wohl zockerintensiv. Nun kündigte Spielemacher Thomas Happ nämlich ebenfalls an, dass sich sein Retro-Metroidvania Axiom Verge 2 auf nächstes Jahr verschieben wird.

Im Ankündigungstrailer zum Switch-Spiel lautete das Releasedatum noch Herbst 2020. Daraus wird nun leider nichts, wie Happ in einem Blogeintrag deutlich machte: Die Corona-Pandemie habe seine Arbeitspläne durcheinandergebracht. Besonders die komplexeren Gegner, die nun sogar die Umgebung scannen und Verfolgung aufnehmen können, sowie der ausgefeiltere, natürlicher angelegte Grafikstil hätten viel Zeit in Anspruch genommen.

Happ betont zudem die Komplexität des verbesserten Address Disruptors, einem wichtigen Werkzeug im Spiel, das einen Glitches nutzen lässt. Dieser funktioniert zwar ähnlich wie im ersten Teil, soll dem Spieler aber mehr Kontrolle ermöglichen.

All diese Gründe führen laut Happ dazu, dass das Spiel nun erst in der ersten Hälfte des nächsten Jahres für die Nintendo Switch erscheint. Auch andere Plattformen für das Spiel sind in Planung, wurden allerdings noch nicht spezifiziert.

Axiom Verge 2 war wohl bereits vier Jahre in Arbeit, als es 2019 offiziell angekündigt wurde, und wird die Suche nach den Ursprüngen des Axiom-Verge-Universums zum Leben erwecken - mit neuen Figuren, Gegnern, Fähigkeiten und einer gänzlich neuen Welt.

Die Geschichte dreht sich um eine alternative Erde, versteckt in einem Lastenaufzug mitten in der Antarktis, und man kann sie sowohl vor als auch nach dem ersten Teil erleben. Das Setting des Spiels und die bisherigen Eindrücke wirken schon einmal sehr geheimnisvoll, alle Fragen werden aber wohl erst beim Release nächstes Jahr beantwortet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading