Baldur's Gate 3: So funktionieren der Multiplayer und die Zuschauerintegration

Stadia Crowd Choice und Twitch-Integration.

  • Zuschauer und Zuschauerinnen können über Entscheidungen in Baldur's Gate 3 abstimmen
  • Ihr seid an diese Ergebnisse aber nicht gebunden
  • Die Features sind im Multiplayer komplett optional

Wie läuft das eigentlich mit dem Multiplayer in Baldur's Gate 3? Dazu haben sich die Larian Studios nun in einem neuen Community-Update geäußert.

"Dank einem Mix aus Performance Capture und adaptiven Kameras kann das Spiel auf den von Spielern gewählten Charakter reagieren, egal ob im Single- oder Multiplayer", heißt es.

Dabei haben Streamer und Streamerinnen auch die Möglichkeit, eine Interaktion von außen zu ermöglichen. Mit dem Crowd-Choice-Feature auf Google Stadia stimmen die Zuschauer und Zuschauerinnen über Entscheidungen ab und die Ergebnisse werden in Prozent dargestellt.

Was natürlich heißt, dass ihr dieser Abstimmung folgen müsst. Es sei denn, ihr möchtet Zuschauende komplett über euren Weg bestimmen lassen.

"Darüber hinaus können Zuschauer mit dem Overlay interagieren und nützliche Informationen wie das Inventar des Spielers, Charakterbogen, Skills und ausgewählte Zauber einsehen. [...] Beide Features werden zusammen mit der Early Access-Version für PC und Stadia erscheinen. Dadurch wird nicht nur die Community enger mit dem Spieler verbunden, es ermöglicht auch dem Streamer, sein eigenes Abenteuer für seine Zuschauer zu leiten, in dem sie alle Entscheidungen mitbestimmen können."

All das müsst ihr nicht verwenden, es ist komplett optional.

"Du erzählst deine eigene Geschichte und wir inszenieren sie für dich", sagt Cinematic Director Jason Latino. "Wir holen die Kamera aus ihrer Perspektive über den Spielern und runter in das Drama, dort wo die Action ist. Ich kenne kein anderes Early-Access-Spiel, das Cinematics auf diesem Level umgesetzt hat. Viele Spiele, die Cinematics hinzufügen, müssen sich für die Umsetzung etwas verkleinern. Das wollten wir nicht."

Baldur's Gate 3 startet am 30. September 2020 auf PC und Google Stadia in den Early Access.

Eure Reise beginnt in Baldur's Gate 3 in Avernus, der ersten Ebene der Hölle. Fünf Origin-Charaktere oder einen eigens erstellten Charakter könnt ihr dafür nutzen. Welche Klassen und Rassen zum Early-Access-Start verfügbar sind, ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

> Baldur's Gate 3: Early-Access-Launch am 20. September 2020

> Baldur's Gate 3 PC Systemanforderungen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Hoffnung für Bethesda-Fans auf PS5? Todd Howard ist "egal, worauf ihr spielt"

Ein klares Bekenntnis zu anderen Plattformen gibt es indes noch nicht.

Über Bethesda-Spiele auf PS5 und Switch wird "von Fall zu Fall" entschieden

Deathloop und Ghostwire: Tokyo bleiben zeitexklusiv auf der PS5

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading